16.12.2015
FLUG REVUE

Hilfsgüter aus China für DeutschlandChina Southern liefert Winterkleidung für Flüchtlinge

Ein Airbus A330 von China Southern Airlines hat am Mittwoch 1,5 Tonnen Hilfsgüter aus China nach Deutschland gebracht. Ein chinesischer Geschäftsmann spendet insgesamt 100.000 Winterjacken für die Flüchtlinge in Deutschland.

Airbus A330 China Southern

Asiens größte Airline China Southern hat Hilfsgüter für Flüchtlinge in Deutschland eingeflogen. Foto und Copyright: China Southern  

 

China Southern Airlines (CZ), die größte Fluggesellschaft Chinas und Asiens, beteilige sich logistisch an der Flüchtlingshilfe in Deutschland, teilte die Airline am Mittwoch mit. Ein Airbus A330 des Unternehmens habe mit dem Passagierflug CZ331 rund 1,5 Tonnen Hilfsgüter nach Frankfurt gebracht. Die Winterjacken dienten der Flüchtlingshilfe in Deutschland und seien Teil einer Gesamtspende von 100.000 Winterjacken im Wert von rund einer Million Euro des chinesisch-australischen Geschäftsmanns Henry Ngai. Er wolle damit gezielt den Flüchtlingen in Deutschland über den Winter helfen. 

Ab Frankfurt werden die Jacken zu den zentralen Verteilerstellen geliefert. Dank einer engen Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, der Vereinigung Hanseatic Help e.V. und der deutschen Regierung konnte China Southern die logistische Planung zum Transport der Jacken nach Deutschland kurzfristig und erfolgreich umsetzen. Hanseatic Help e.V. wird die jetzt gelieferten 60.000 Jacken via Hamburg verteilen. In Koordination mit der chinesischen Botschaft in Sydney werden weitere 40.000 Jacken Weihnachten per Schiff an das Rote Kreuz nach Deutschland geschickt.

China Southern Airlines (CZ) ist als Aktiengesellschaft Teil der China Southern Air Holding Company. China Southern Airlines ist die größte Fluglinie Chinas, Asiens und mit über 100 Millionen beförderten Passagieren im Jahr 2014 weltweit die drittgrößte Airline im internationalen IATA-Ranking. Derzeit fliegt China Southern Airlines dreimal pro Woche direkt ab Deutschland von Frankfurt über Changsha (CSX) nach Guangzhou (CAN–Guangzhou Baiyun International Airport). Mit Zubringerflügen ab Deutschland können auch die täglichen Nonstop-Verbindungen ab Amsterdam und Paris nach Guangzhou sowie nach Peking genutzt werden. 

Das gesamte Streckennetz von China Southern Airlines umfasst derzeit rund 190 Destinationen in 40 Ländern. China Southern Airlines verfügt über eine der jüngsten Flugzeug-Flotten der Welt mit einem Durchschnittsalter von rund sechs Jahren und derzeit über 600 Flugzeugen. Dabei setzt China Southern Airlines auf Flugzeuge der Hersteller Boeing und Airbus, darunter Airbus A380 sowie Boeing 787.



Weitere interessante Inhalte
Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter

Die Airline-Giganten Top 10: Die Fluggesellschaften mit den größten Flotten

26.01.2018 - Welche Fluggesellschaften fliegen die meisten Flugzeuge und haben damit die größten Flotten? Unsere Top-10-Liste zeigt die größten Airlines der Welt nach Flottengröße. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.01.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende 2017 produzierte der europäische Flugzeugbauer 10926 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

22.01.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Spezialtransporter Nummer 2 beginnt Umbau Erste BelugaXL verlässt die Endmontage

09.01.2018 - In Toulouse hat die erste BelugaXL ihre Umbauhalle verlassen. Noch ohne Triebwerke wurde der Spezialtransporter in eine Testhalle geschleppt. Damit kann der Umbau des zweiten von insgesamt fünf … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert