12.03.2013
aero.de

Condor - Kooperation mit kanadischer WestJet

Fluggäste auf den Condor-Strecken nach Kanada können ab sofort direkte Anschlussflüge mit WestJet buchen.

Condor 757 Start Hamburg

Condor Flug beim Start in Hamburg. Die Airline bedient zahlreiche touristische Ziele ab Hamburg (C) Foto: FLUG REVUE / Heiko Stolzke  

 

An den Flughäfen von Halifax, Toronto, Calgary, Vancouver und Whitehorse werde WestJet Weiterflüge in ihrem Netz anbieten, gab Condor am Dienstag in Frankfurt bekannt. Die Kooperation trete mit Beginn des Sommerflugplans in Kraft. WestJet ist die 31. Airline, mit der der deutsche Ferienflieger eine Partnerschaft geschlossen hat.

"Mit WestJet bietet Condor ihren Fluggästen eine unkomplizierte Weiterreise zu den schönsten Zielen Kanadas und ermöglicht damit eine flexible Reiseplanung", sagte Jens Boyd, Leiter Netz und Revenue Management Fernstrecke von Condor. "Wir erweitern damit unser weltweites Streckennetz auf insgesamt über 150 Ziele, die von Condor und ihren Partnerairlines angeflogen werden."

Durch die Partnerschaft mit WestJet wird Condor künftig mehr Verbindungen zu ihren auch nonstop von Deutschland aus angeflogenen Zielen in Kanada anbieten.

In Nordamerika unterhält Condor seit 2011 bereits eine Kooperation mit Alaska Airlines. Am Alaska Airlines-Hub Seattle SeaTac können Condor-Passagiere auf US Inlandsflüge des Partners umsteigen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Neue Airline von Niki Lauda Zusätzliche Laudamotion-Flüge von der Schweiz aus

06.03.2018 - Laudamotion will im Sommer zwei Flugzeuge im Schweizer Markt einsetzen. Von Zürich und Basel aus sollen neun neue Destinationen angeflogen werden. … weiter

Neues Angebot von FTI Nonstop ab Nürnberg nach Dubai

22.02.2018 - Ab 25. März bietet FTI eine wöchentliche Verbindungen durch Condor von Nürnberg nach Dubai. Somit wird das Angebot von Emirates ab München oder Frankfurt ergänzt. … weiter

Niki-Nachfolge Condor vermarktet Laudamotion-Flüge

16.02.2018 - Über die deutsche Thomas-Cook-Tochter können Flüge von Niki Laudas neuer Fluggesellschaft gebucht werden. … weiter

Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Entscheidung im österreichischen Bieterverfahren Lauda gewinnt das Rennen um NIKI

23.01.2018 - Die insolvente österreichische Fluggesellschaft Niki Luftfahrt GmbH aus Wien wird durch den einstigen Unternehmensgründer Niki Lauda übernommen. Dies entschied der NIKI-Gläubigerausschuss vergangene … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt