23.07.2010
FLUG REVUE

LH München ZeitenDetails zu Lufthansa A380-Taufe in München

Lufthansa und der Flughafen München haben am Freitag weitere Details zum Besuch des neuen Airbus A380 "München" und der Taufe des Flugzeuges in der bayerischen Hauptstadt veröffentlicht.

Mittwochmorgen gegen 7.00 Uhr wird der Airbus A380 aus Frankfurt kommend auf der südlichen Start- und Landebahn des Münchner Flughafens landen, hieß es von LH. Im Anschluss wird das Flugzeug im Bereich der Lufthansa Technik im Süden des Flughafengeländes geparkt. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Vormittag wird das neue Flaggschiff von der Ehefrau des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Edith von Welser-Ude, auf den Namen "München" getauft.

Zum ersten Alpenrundflug startet die "München" voraussichtlich um 13:15 Uhr auf der Südbahn. Gegen 14:45 Uhr wird die A380 wieder am Airport erwartet, wo sie nach der Landung auf der Südbahn mit einer Wassertaufe begrüßt wird.

Im Anschluss wird das Flugzeug am Terminal 2 parken. Der zweite Alpenrundflug startet voraussichtlich um 17 Uhr und dauert ebenfalls eineinhalb Stunden. Start und Landung erfolgen erneut auf der Südbahn des Münchner Flughafens.

Gegen 20 Uhr verlässt die "München" die bayerische Landeshauptstadt dann wieder in Richtung Frankfurt, wo sie, wie die gesamte Lufthansa A380-Flotte, stationiert sein wird.

Die Starts und Landungen des Airbus A380 werden voraussichtlich wieder zahlreiche Luftfahrtfans vom Flughafenzaun bei Hallbergmoos oder vom Aussichtshügel des Airports verfolgen wollen.

Der Zugang zum Hügel ist an diesem Tag kostenlos möglich, erklärte Lufthansa. Wer die A380 aus nächster Nähe sehen möchte, sollte sich einen Platz auf einer der insgesamt 18 Sonderrundfahrten zum Preis von 7,50 Euro sichern, die von 09:40 Uhr bis 19:00 Uhr vom Besucherpark aus angeboten werden und direkt an der "München" vorbeiführen.

Ticketreservierungen sind unter Telefon 089/975-41333 oder über die Mailadresse besucherservice@munich-airport.de möglich.

Für Luftfahrtbegeisterte, die Starts oder Landungen "live" erleben wollen, empfiehlt sich die Verbindungsstraße zwischen Hallbergmoos und Schwaig, die zum Großteil parallel zur südlichen Runway verläuft. Die Polizei wird die Verbindungsstraße ED 30 während der beiden Rundflüge vorübergehend von Schwaig in Fahrtrichtung Hallbergmoos aus sperren, sodass eine Zufahrt nur aus Hallbergmoos möglich ist.

Die Polizei weist ferner darauf hin, dass Not- und Rettungswege unbedingt freizuhalten sind. Für A380-Fans, die über die Autobahn A92 aus München anreisen, ist die Verbindungsstraße ED 30 am besten über den Autobahnzubringer zum Flughafen und die Ausfahrt Hallbergmoos zu erreichen.

Aus Richtung Deggendorf kommend bietet sich die Autobahnausfahrt Freising-Mitte auf der A92 an, von der aus man über die FS 44 in Richtung Hallbergmoos zu seinem Ziel gelangt.

Voraussichtliche Flugzeiten der Lufthansa A380 am Flughafen München im Überblick, 28.07.2010

ca. 07:00 Landung A380 in München     (Südbahn)
ca. 13:15 Start A380 zum ersten Alpenrundflug   (Südbahn)
ca. 14:45 Landung A380 nach erstem Alpenrundflug  (Südbahn)
ca. 17:00 Start A380 zum zweiten Alpenrundflug   (Südbahn)
ca. 18:30 Landung A380 nach zweitem Alpenrundflug  (Südbahn)
ca. 20:00 Start A380 Abflug nach Frankfurt    (Nordbahn)



Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

13.10.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis Ende September wurden … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF