10.06.2014
FLUG REVUE

Flugpreise nach BrasilienDeutsche Fans fliegen am teuersten zur WM

Deutsche Fußballfans zahlen höhere Flugpreise nach Brasilien als andere europäische Fußballnationen mit einem durchschnittlichen Ticketpreis von 861 Euro für den Flug von Deutschland nach Brasilien im Zeitraum der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft.

Boeing_747_8_Lufthansa_Fanhansa_WM-Sonderlackierung

Viele Airlines bieten Flüge von Deutschland nach Brasilien an. Die Lufthansa versah sogar eine Boeing 747-8 mit dem Schriftzug "Fanhansa". Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit einem durchschnittlichen Ticketpreis von 861 Euro für den Flug von Deutschland nach Brasilien im Zeitraum der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft ist die Bundesrepublik der Rekordhalter was Reisekosten angeht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Reisesuchmaschine www.kayak.de. Fußball-Fans in anderen europäischen Ländern wie Frankreich, Spanien, Italien und England zahlen deutlich weniger. Englische Fans reisen mit durchschnittlich 775 Euro pro Flug am günstigsten an den Zuckerhut. „Eine Erklärung für dieses Ergebnis dürfte die hohe Dichte an Brasilien-Flügen an Flughäfen wie Madrid oder London sein. In Madrid bieten teilweise sechs Airlines Direktflüge zu einem brasilianischen Flugziel an“, erklärt Julia Stadler Damisch, Country Manager Deutschland und Schweiz bei KAYAK. Wer sich früh um die WM-Anreise gekümmert hat, konnte die besten Flugtarife ergattern: Im Sommer 2013 lag der Durchschnittspreis für die Flugreise von Deutschland nach Brasilien bei günstigen 678 Euro. Bereits im Oktober 2013 nach dem Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Irland stiegen die Flugpreise nach Brasilien um 14 Prozent. Drastisch in die Höhe ging die Flugpreiskurve nach der Auslosung am 6. Dezember 2013. Den absoluten Höhepunkt erreichten die Tarife am 7. Januar 2014. Fußballfans durften dann durchschnittlich 1000 Euro pro Flug über den großen Teich berappen.

Analog zu den Flugsuchen stieg auch die Nachfrage für Hotels sprunghaft zum Ende des Jahres 2013 an, nachdem der Spielplan feststand.  Am teuersten ist die Übernachtung in Rio de Janeiro, wo eine Nacht während der WM durchschnittlich 290 Euro kostet. 259 Euro pro Nacht und Zimmer zahlen Besucher im Schnitt in den Spielstätten Rio, Sao Paulo, Belo Horizonte, Fortaleza und Salvador während der Fußball-Weltmeisterschaft. Zu diesen Schlüssen kam die Auswertung der lokalen Websites von KAYAK in Europa (darunter KAYAK.de, KAYAK.ch, swoodoo.com, Checkfelix). Die Reisesuchmaschinen untersuchten alle Flugsuchen nach Brasilien zwischen dem 7. Juli 2013 und dem 22. April 2014 für Reisedaten zwischen dem 12. Juni und dem 13. Juli 2014. Für die Analyse der Hotelpreise zog KAJAK alle Hotelsuchen auf allen KAYAK Websites weltweit im Zeitraum vom 7. Juli 2013 bis 15. Mai 2014 mit Reisedaten im Zeitraum vom 10. Juni 20 bis 15. Juli 2014 heran.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Neue A330-Generation Die nächste neo

11.12.2017 - Mit einem problemlosen Erstflug in Toulouse begann die A330neo Mitte Oktober 2017 ihr Erprobungs- und Zulassungsprogramm. Mitte 2018 soll TAP das erste Kundenflugzeug der neuen A330-Generation … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

07.12.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Rolls-Royce Zukunftstriebwerk im Test

07.12.2017 - Rolls-Royce hat die Bodenerprobung mit dem Advance-3-Demonstrator im britischen Derby begonnen. … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen