26.10.2010
FLUG REVUE

EC135 des ÖAMTC erreichen 100000 Flugstunden

Die Luftrettung des ÖAMTC hat mit ihren 28 EC135 inzwischen über 100000 Flugstunden absolviert.

EC135 des ÖAMTC

Der ÖAMTC fliegt für die Luftrettung in Österreich nicht weniger als 28 EC135 (Foto: Eurocopter).  

 

Erst jüngst flog der ÖAMTC seinen 200000. Einsatz mit dem Helikopter vom Typ EC135; mit dieser imposanten Zahl zählt Österreich dank ÖAMTC zu den notfallmedizinisch bestversorgtesten Ländern der Welt. Der österreichische Automobilclub hat mit 28 Maschinen eine der größten privaten Eurocopter EC135-Flotten.

Bereits 1983 stellte der ÖAMTC seinen ersten Eurocopter-Rettungshubschrauber in Dienst, damals eine AS355F mit dem Namen „Christophorus 1“. Im Zuge seiner Flottenmodernisierung führte der ÖAMTC ab 1997 sukzessive für alle seine Stationen die EC135 ein und kaufte zunächst sieben.

Im September 2000 beschloss die österreichische Regierung, die Luftrettung des Landes komplett zu privatisieren. Der ÖAMTC übernahm die vormals staatlichen Stationen mit dem modernsten Rettungshubschrauber am Markt, der EC135, und kaufte im Laufe der Jahre 21 weitere Hubschrauber.



Weitere interessante Inhalte
Erstflug Dritter H160-Prototyp startet Flugerprobung

13.10.2017 - Am Freitag hat der dritte Prototyp der H160 in Marignane seinen Erstflug absolviert. Der PT3 hat eine Kabinenkonfiguration die nahezu serienreif ist. … weiter

Mehrzweckhubschrauber Airbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

09.10.2017 - Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus. … weiter

Heeresflieger Tiger in Mali fliegen wieder

05.10.2017 - Am Mittwoch waren die Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres erstmals seit dem Absturz im Juli wieder in Mali in der Luft. … weiter

Jubiläumsfeier in Aigen im Ennstal 50 Jahre Alouette III in Österreich

23.09.2017 - Die Jubiläen 80 Jahre Fliegerhorst Aigen im Ennstal, und 50 Jahre Alouette III im Bundesheer waren Anlass für eine Feier am Freitag. … weiter

Flugsicherheitsausschuss Tiger darf mit Auflagen wieder fliegen

22.09.2017 - Zwei Monate nach dem Absturz in Mali hat der Flugsicherheitsausschuss beim Luftfahrtamt der Bundeswehr den Flugbetrieb mit dem Hubschrauber Tiger unter Auflagen wieder freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF