16.06.2016
FLUG REVUE

Durchbruch für die UnfallermittlerEgypt Air MS 804: Flugschreiber geborgen

Das Spezialschiff "John Lethbridge" hat am Donnerstag einen Flugschreiber des im Mittelmeer abgestürzten, ägyptischen Airbus A320 bergen können. Damit steht die Unfalluntersuchung vor einem Durchbruch.

Hochsee-Bergungsschiff PMS Burullus Suche nach Flug MS 804

Ein ägyptisches Such- und Bergungsschiff (Archivbild) konnte einen Flugschreiber des vermissten Airbus A320 von Egypt Air sicherstellen. Foto und Copyright: van Aalst Group  

 

Die ägyptische Kommission zur Unfalluntersuchung gab am Donnerstag ihren neunten Zwischenbericht heraus und bestätigte die erfolgreiche Bergungsaktion. Das von der ägyptischen Regierung gemietete Spezialschiff John Lethbridge habe den Cockpit Voice Recorder (CVR) entdeckt. Das beschädigte Gerät sei in mehreren Etappen geborgen worden. Das Speichermodul, eine geschützte Festplatte, habe als wichtigster Teil an die Meeresoberfläche gebracht werden können.

Nun wird der Stimmenrekorder nach Alexandria gebracht, um ausgewertet zu werden. Die ägyptische Staatsanwaltschaft erteilte bereits die Erlaubnis, den CVR sofort an die technischen Untersuchungsbehörden zur Absturzaufklärung weiterzugeben, obwohl noch ihre eigenen Ermittlungen laufen. Damit können die aufgezeichneten Gespräche der Piloten im Cockpit in den Minuten vor dem Absturz schnellstmöglich heruntergeladen werden. In Alexandria warten bereits Unfallermittler, Mitglieder der Untersuchungskommission und Vertreter der Staatsanwaltschaft.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

16.01.2018 - Mit mehr als 14000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. Welche Airlines haben die meisten Maschinen der A320-Familie bestellt? … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Westeuropa im Blick Wizz Air eröffnet Basis in Wien

12.01.2018 - Die ungarische Niedrigpreisgesellschaft stationiert von Juni an einen Airbus A320 am Flughafen Wien-Schwechat, im November sollen zwei weitere Zweistrahler dazukommen. … weiter

Bombardier C Series CS300-Bestellung von EgyptAir nun fest

29.12.2017 - Bombardier und die EgyptAir Holding haben nun eine feste Vereinbarung über den Kauf von zwölf CS300 sowie Kaufrechte für weitere zwölf Flugzege getroffen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?