16.06.2016
FLUG REVUE

Durchbruch für die UnfallermittlerEgypt Air MS 804: Flugschreiber geborgen

Das Spezialschiff "John Lethbridge" hat am Donnerstag einen Flugschreiber des im Mittelmeer abgestürzten, ägyptischen Airbus A320 bergen können. Damit steht die Unfalluntersuchung vor einem Durchbruch.

Hochsee-Bergungsschiff PMS Burullus Suche nach Flug MS 804

Ein ägyptisches Such- und Bergungsschiff (Archivbild) konnte einen Flugschreiber des vermissten Airbus A320 von Egypt Air sicherstellen. Foto und Copyright: van Aalst Group  

 

Die ägyptische Kommission zur Unfalluntersuchung gab am Donnerstag ihren neunten Zwischenbericht heraus und bestätigte die erfolgreiche Bergungsaktion. Das von der ägyptischen Regierung gemietete Spezialschiff John Lethbridge habe den Cockpit Voice Recorder (CVR) entdeckt. Das beschädigte Gerät sei in mehreren Etappen geborgen worden. Das Speichermodul, eine geschützte Festplatte, habe als wichtigster Teil an die Meeresoberfläche gebracht werden können.

Nun wird der Stimmenrekorder nach Alexandria gebracht, um ausgewertet zu werden. Die ägyptische Staatsanwaltschaft erteilte bereits die Erlaubnis, den CVR sofort an die technischen Untersuchungsbehörden zur Absturzaufklärung weiterzugeben, obwohl noch ihre eigenen Ermittlungen laufen. Damit können die aufgezeichneten Gespräche der Piloten im Cockpit in den Minuten vor dem Absturz schnellstmöglich heruntergeladen werden. In Alexandria warten bereits Unfallermittler, Mitglieder der Untersuchungskommission und Vertreter der Staatsanwaltschaft.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
EU-Forschungsvorhaben Fraunhofer-Institut will CFK-Bugrad entwickeln

14.06.2018 - Flugzeugräder aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) könnten deutliche Gewichtseinsparungen bringen. … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Pemium Aerotec auf der ILA A320-Großbauteil aus CFK

25.04.2018 - Auf der ILA präsentiert Premium AEROTEC den Prototyp einer Druckkalotte aus CFK für die A320-Familie. Bei der Matrix des Werkstoffs setzt der Luftfahrtzulieferer auf Thermoplaste, das ermöglicht ein … weiter

DLR auf der ILA 2018 Airbus A320 ATRA zeigt Spritspar-Technologie in Berlin

25.04.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bringt sein größtes Forschungsflugzeug mit zur ILA. Es ist mit einem modifizierten Seitenleitwerk ausgestattet, das den Treibstoffverbrauch … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete