26.01.2012
FLUG REVUE

Einsatzzahlen der DRF Luftrettung erneut gestiegen

Mit 35075 Einsätzen war die DRF Luftrettung 2011 bundesweit so stark gefordert wie noch nie.

EC145 DRF Patientenaufnahme

Die Rettungshubschrauber der DRF waren 2011 so oft im Einsatz wie noch nie (Foto: DRF).  

 

2011 flog die DRF Luftrettung an 31 Hubschrauberstationen in Deutschland, Österreich und Dänemark täglich Rettungseinsätze, an acht Stationen sogar rund um die Uhr. Dabei wurden die rot-weißen Hubschrauber der DRF Luftrettung zu 28.483 Notfalleinsätzen alarmiert, 8.853 mal transportierten sie Intensivpatienten zwischen Kliniken.

Sechs Ambulanzflugzeuge der DRF Luftrettung und der LAR (Luxembourg Air Rescue) wurden außerdem für weltweite Patientenrückholungen eingesetzt: 912 Patienten wurden aus dem Ausland in ihre Heimatländer transportiert, 100 Länder wurden angeflogen. Insgesamt leistete die DRF Luftrettung 2011 mit rund 660 Notärzten, 320 Rettungsassistenten und 160 Piloten 38.366 Einsätze.

Bei rund 100 Einsätzen am Tag wurden die rot-weißen Hubschrauber häufig zur Rettung von Patienten mit Herzinfarkt und Schlaganfall alarmiert. In 16 Prozent aller Fälle brachten die Luftretter auch Opfern von Verkehrs- und Freizeitunfällen schnelle notärztliche Hilfe.

Baden-Württemberg war im vergangenen Jahr das einsatzstärkste Bundesland der DRF Luftrettung: Die sieben Luftrettungsstationen leisteten insgesamt 9.128 Einsätze, gefolgt von Bayern mit 5.802 Einsätzen (fünf Stationen), gefolgt von Thüringen mit 3.440 Einsätzen (drei Stationen) und Sachsen-Anhalt mit 3.313 Einsätzen (zwei Stationen).

Jeder dritte Notfallpatient muss inzwischen mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden – eine Folge der bundesweiten Spezialisierung von Kliniken. Als einzige Luftrettungsorganisation bundesweit setzt die DRF Luftrettung bei Einsätzen in der Dunkelheit Nachtsichtbrillen ein.



Weitere interessante Inhalte
Kooperation bekanntgegeben Safran-Hybridantrieb für Bell AirTaxi

19.06.2018 - Bell hat nach einem Wettbewerb Safran für die Zusammenarbeit bei der Entwicklung hybrid-elektrischerAntriebslösungen für künftige Lufttaxi- und VTOL-Fluggeräte ausgewählt. … weiter

Heeresflieger Letzter Tiger-Einsatzflug in Mali

18.06.2018 - Nach 14 Monaten haben die vier Kampfhubschrauber Tiger der Heeresflieger ihren Dienst für die Vereinten Nationen in Mali offiziell beendet. … weiter

Erste Lieferung der SAR-Ausführung H175 für Hongkong

18.06.2018 - Der in Hongkong ansässige Government Flying Service (GFS) hat als Erstkunde drei Airbus Helicopters H175 in der Konfiguration für Such- und Rettungseinsätze erhalten. … weiter

Heeresflieger Fünf geleaste H135 in Bückeburg

12.06.2018 - Der ADAC hat von Airbus Helicopters die fünfte und letzte H135 erhalten, die für die Ausbildung und Scheinerhaltung von Piloten der Bundeswehr geleast werden. … weiter

Projekt FraDrones Drohnen-Tests am Frankfurter Flughafen

05.06.2018 - Inspektionen, Vermessungen, Überwachung: Der Flughafenbetreiber Fraport erprobt den Einsatz von Drohnen für verschiedene Szenarien. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete