06.01.2015
FLUG REVUE

JahresbilanzEmirates betreibt 218 Widebodies

Emirates hat im vergangenen Jahr 27 neue Flugzeuge in ihre Flotte aufgenommen. Sie besteht nun aus 218 Großraumflugzeugen plus 14 Frachtflugzeugen. 2014 transportierte die Fluglinie 45,2 Millionen Passagiere.

Sanierung der DXB-Pisten bremst Emirates kaum

Emirates wuchs auch 2014 weiter und betreibt nun eine Flotte von 218 Widebodies. Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates ist auch 2014 weiter gewachsen. Die in Dubai, in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatete Fluggesellschaft betreibt nun eine Flotte von 218 Widebodies für Passagierflüge und 14 Frachtflugzeuge. 2014 nahm das Unternehmen 27 neue Flugzeuge in ihre Flotte auf: 13 Airbus A380, zwölf Boeing 777-300ER sowie zwei Boeing 777 Freighter. Emirates ist sowohl der größte A380-Betreiber als auch der größte Betreiber der Boeing 777. "In diesem Jahr haben wir durch eine 80 Tage andauernde Phase steuern müssen, in der wir aufgrund von Pistenverbesserungsarbeiten an unserem Hub nur eingeschränkt fliegen konnten, wir haben regionale Konflikte gesehen, die unsere Flugrouten und unseren Flugbetrieb beeinträchtigt haben, wir hatten den Ausbruch von Ebola, die Fluktuation der Ölpreise und Währungskurse sowie die wirtschaftliche Ungewissheit in vielen Märkten", sagte Tim Clark, der Präsident von Emirates. "Trotzdem ist Emirates weiter gewachsen und hat Kapazität in der Größenordnung einer kleinen Airline hinzugefügt, und dabei den Sitzladefaktor gehalten."

Im abgelaufenen Jahr hat der Carrier 45,2 Millionen Passagiere zu insgesamt 147 Destinationen in 84 Ländern befördert. Außerdem gab die Fluggesellschaft neue Flugzeugbestellungen für 284 Flugzeuge im Wert von 133 Milliarden US-Dollar bekannt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
V. K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter

Airline-Chef kündigt Neuerungen an Emirates-A380 ab 2020 mit Premium Economy Class

03.05.2018 - Tim Clark, Chef von Emirates, hat einen Ausblick auf die Kabinenplanung der Airline gegeben. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf