28.07.2008
FLUG REVUE

28.7.2008 - EK A380 1Emirates erhält erste A380

Emirates hat ihre erste A380 in Hamburg übernommen. Mehrere hundert Mitarbeiter des Flugzeugherstellers standen Spalier, als Tom Enders und Scheich Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum, Präsident von Emirates das Flugzeug besichtigten.

EK_Delivery_Clark Bild (Standa

Handeschütteln der Ehrengäste vor der A380 in Finkenwerder (C) FR/HS  

 

"Das ist ein Beleg der langen und guten Beziehungen zwischen Emirates und Deutschland", sagte der Emirates-Präsident. Airbus-Chef Tom Enders lobte die langjährige Kooperation mit Emirates. "Emirates ist weit mehr als ein Kunde für uns", sagte Enders.

Zum Auftakt der Zeremonie im Airbus-Auslieferungszentrum in Finkenwerder zeigte das Unternehmen ein Video mit Jürgen Thomas, dem "geistigen Vater" der A380. "Der Unternehmenschef hatte eine Vision, aber gleichzeitig auch ganz klare Ideen", beschrieb er die Zusammenarbeit in der Entwurfsphase. Der Auftrag über 58 Flugzeuge sei aber einzigartig in der Geschichte.

Nach Einschätzung von Enders zeigt die Auslieferung an Emirates klar den Erfolg des A380-Programms. Inzwischen liegen rund 200 Aufträge für das Flugzeug vor. "Das ist die ideale Lösung für die Industrie", sagte Enders. Das am Montag ausgelieferte Flugzeug ist eine Version mit 489 Plätzen - 14 in der First, 76 in der Business und 399 in der Economy-Class.

Nach den offiziellen Reden öffnete sich der Vorhang im Auslieferungszentrum und inmitten von mehreren hundert Airbus-Mitarbeitern rollte die Emirates A380 vor das Gebäude. Dann herrschte Begeisterung wie bei einem Konzert oder Fußballspiel. Durch ein Spalier von Emirates- und Airbus-Mitarbeiters gingen die Gäste zur Besichtigung der luxuriösen Kabine.

Zum Abschluss der Zeremonie übergab Airbus dem Emirates-Präsidenten ein zukunftsweisendes Gastgeschenk für hoffentlich viele weitere Aufträge - einen exklusiven Füllhalter. Zum Stift hatte Scheich Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum aber schon zuvor gegriffen. Er unterzeichnete eine Absichtserklärung über weitere 30 Airbus A330-300 und A350-XWB.

Machen Sie mit uns einen Rundgang durch die A380 von Emirates mit First, Business und Economy-Class und sehen Sie auch die einzigartigen Duschen im Detail.

Modelle, Poster und viele weitere Accessoires zum Thema Airbus A380 finden Sie bei unserem Kooperationspartner flugstatistik.de



Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

13.10.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis Ende September wurden … weiter

Großbaustelle A380 Airbus will die A380 umbauen

13.10.2017 - Mit einem ganzen Verbesserungspaket will Airbus sein Flaggschiff als „A380plus“ den Airlines wieder schmackhafter machen. Grundgedanke: Mehr Sitze an Bord sollen die Kosten pro Sitzplatz unter das … weiter

Nach A380-Triebwerksschaden FAA fordert Betreiber zur Inspektion ihrer GP7200 auf

13.10.2017 - Nach dem schweren Triebwerksschaden an einer Air-France-A380 Ende September weist die US-Luftfahrtbehörde Betreiber an, ihre Triebwerke der GP7200-Serie genau unter die Lupe zu nehmen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF