29.07.2015
FLUG REVUE

Vier Flüge pro TagEmirates erhöht Bangkok-Verbindungen mit A380

Ab Dezember will Emirates vier Mal täglich mit dem Airbus A380 von Dubai nach Bangkok fliegen und stellt entsprechend eine Rotation von der Boeing 777-300ER um.

airbus-a380-emirates-start

Airbus A380 von Emirates beim Start. Foto und Copyright: Emirates  

 

Ab dem ersten Dezember führt Emirates die bisher mit der Boeing 777-300ER bedienten Flüge EK376/EK377 von Dubai nach Bangkok und zurück mit dem Airbus A380 durch. Der Megaliner ist mit einer Bestuhlung für 58 Passagiere in der Business Class und 557 Fluggäste in der Economy ausgestattet. Damit erhöht die Fluggesellschaft die Kapazität auf der Route nach Thailand um 3570 Sitze pro Woche. Der Flug EK376 verlässt Dubai um 03.30 Uhr und landet um 12.35 Uhr am Suvarnabhumi International Airport. Der Rückflug EK377 startet um 16.00 Uhr in Bangkok und erreicht Dubai um 19.55 Uhr. Derzeit betreibt Emirates 64 Exemplare des Airbus A380.



Weitere interessante Inhalte
Bis zu 36 weitere Flugzeuge Emirates bestätigt A380-Auftrag

11.02.2018 - Emirates hat nun die Absichtserklärung vom Januar bestätigt und einen Auftrag über die 20 zusätzliche A380 mit weiteren 16 Optionen unterzeichnet. … weiter

Leasingrückläufer soll zu HiFly Zweite Ex-SIA A380 reist nach Lourdes

09.02.2018 - Der zweite Airbus A380 von Singapore Airlines, 9V-SKB, ist am Freitag von Singapur nach Lourdes gestartet. Das im Herbst bei Singapore Airlines ausgemusterte Flugzeug ist für eine neue Leasingperiode … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

09.02.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Emirates Engineering Qantas lässt A380 in Dubai lackieren

05.02.2018 - Die australische Fluggesellschaft Qantas hat die Techniksparte von Emirates mit der Neulackierung von A380 betraut. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

30.01.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert