05.10.2013
FLUG REVUE

Im Boeing-777-DesignEmirates eröffnet Lounge bei Real Madrid

Emirates hat im Santiago-Barnabéu-Stadion von Real Madrid eine VIP-Lounge eröffnet. Seit 2011 ist Emirates Partner und offizielle Airline von Real Madrid. Die Inneneinrichtung der Lounge orientiert sich am Design der Boeing 777-200.

Emirates VIP Lounge Madrid

Mit Blick auf das Feld: Die neue VIP-Lounge von Emirates im Fußballstadion von Real Madrid. Foto und Copyright: Emirates  

 

Die Emirates-VIP-Lounge bietet auf einer Fläche von 375 Quadratmetern Platz für über 200 handverlesene Gäste. Die Innenausstattung greift Elemente der Boeing-777-200-Kabine wie Kabinenfenster oder Stimmungsbeleuchtung auf. Emirates setzt diesen Flugzeugtyp derzeit auf der Strecke von Madrid nach Dubai ein. Die Lounge befindet sich unterhalb der VIP-Boxen. Gäste haben eine ausgezeichnete Aussicht auf das Spielfeld sowie das ganze Stadion.

Aktuell bietet Emirates 21 wöchentliche Flüge ab Spanien an: zweimal täglich nonstop von Madrid sowie einmal täglich nonstop von Barcelona zum Drehkreuz nach Dubai. Ab Februar 2014 wird Barcelona neue A380-Destination im Streckennetz von Emirates. Die Fluggesellschaft ist auch Trikotsponsor des spanischen Rekordmeisters.



Weitere interessante Inhalte
Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

27.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

XXL-Airlines Top 10: Die größten Fluggesellschaften der Welt

23.11.2017 - Die ganz Großen unter den Fluggesellschaften transportieren zig Millionen Passagiere jedes Jahr. Vergleichen kann man die Mega-Airlines anhand der Personenkilometer. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Neue Suiten für die Boeing 777-300ER Emirates führt virtuelle Fenster ein

14.11.2017 - In den neuen Suiten der Ersten Klasse ihrer Boeing 777-300ER führt Emirates erstmals virtuelle Fenster ein: Die Passagiere auf den Mittelsitzen blicken auf "Fenster", die in Wirklichkeit Monitore mit … weiter

Dubai Airshow Emirates wählt 787-10 Dreamliner

12.11.2017 - Boeing und Emirates gaben auf der Dubai Airshow eine Absichtserklärung für 40 787-10 Dreamliner bekannt. Das Geschäft hat laut Listenpreisen einen Wert von 15,1 Milliarden Dollar, einschließlich … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen