06.08.2013
FLUG REVUE

Emirates vermarktet neuen Airbus A319-Privatjet-ServiceEmirates Executive: Neuer Privatjet-Service mit dem Airbus A319

Die Fluggesellschaft Emirates Airline hat unter dem Namen Emirates Executive eine neue Tochter gegründet, die einen Airbus ACJ319 mit Salonkabine für bis zu 19 Passagiere vermietet.

Nach Angaben von Emirates Executive bietet das Flugzeug auf Basis des Airbus A319 Plätze für 19 Passagiere. In einem Salon für bis zu zwölf Fluggäste, der auch als Arbeitsraum und Speisezimmer konfiguriert werden könne, fänden bei Bedarf sechs Gäste zum Schlafen in Liegesesseln Platz und zwei weitere auf Sofas.

In einem weiteren Kabinenbereich kämen zehn Gäste in Suiten unter, den aus dem Airbus A380- und aus der A340-500 bekannten, per Schiebetür abtrennbaren Abteilen mit Bett. Zur Erfrischung stehe ein großes Badezimmer mit Dusche an Bord bereit. Ein drahtloses Funknetz ermögliche die ständige Kommunikation im Internet und per Mobiltelefon. Außerdem stehe ein Bordunterhaltungssystem mit 1500 Kanälen und großen Bildschirmen am Platz zur Verfügung.

"Emirates Executive verbindet den hohen Bordstandard, den unsere Gäste von Emirates kennen, mit der Flexibilität und dem Luxus eines gecharterten Flugzeugs", sagte Adnan Kazim, Emirates Divisional Senior Vice President – Planning, Aeropolitical & Industry Affairs. "Im Segment der Privatjets verzeichnen wir eine steigende Nachfrage aus dem Nahen Osten, aus Europa und aus Märkten, wie Russland, China und Indien."

Das langstreckenfähige Flugzeug werde weltweit vermarktet. Das individuelle Catering werde auf Wunsch des Kunden zusammengestellt und jeder Flug von einer mehrsprachigen Crew begleitet.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf