10.12.2009
FLUG REVUE

Emirates: Finanzierung der A380-Bestellungen ist gesichert

Die Fluggesellschaft Emirates hat heute Befürchtungen widersprochen, die Finanzkrise, von der auch Dubai besonders hart betroffen ist, erschwere die Finanzierung ihrer bestellten Airbus A380. Man habe keinerlei Schwierigkeiten gehabt, aktuell für die nächsten sechs auszuliefernden Airbus A380 Finanzmittel zu beschaffen. <br />

Emirates habe Finanzmittel in Höhe von 1,13 Milliarden Dollar zur Finanzierung ihrer nächsten sechs Airbus A380 erhalten, teilte die Fluggesellschaft heute mit.

Die nächste A380-Auslieferung an Emirates erfolge Anfang der nächsten Woche, danach Ende Dezember und weitere vier A380 im Jahr 2010. Die nächsten sechs Flugzeuge gehörten zu insgesamt 53 noch an Emirates zu liefernden, fest bestellten A380.

Emirates-Präsident Tim Clark erklärte: "Emirates bleibt, ungeachtet der globalen Finanzkrise, in einer gesicherten finanziellen Situation. Wir hatten noch nie Schwierigkeiten, die Finanzierung unserer Beschaffungsprogramme zu sichern. Regionale und internationale Banken sind mit unserer finanziellen Stabilität zufrieden. Als eine der profitablesten Airlines der Welt haben wir uns immer an unsere Verpflichtungen gehalten. Wir werden unseren rigorosen Wachstumsplan für Netz und Flotte fortsetzen."

Die Finanzierung des nächsten Lieferloses erfolge in zwei separaten Paketen: Die Citibank werde, abgesichert durch Bürgschaften der European Export Credit Agencies (ECAs), drei A380 finanzieren. Drei weitere Flugzeuge würden durch Doric Asset Finance finanziert.

Mit Hilfe der nächsten A380 werde Emirates Seoul ab dem 14. Dezember bedienen. Ab dem 29. Dezember verkehre das übernächste Flugzeug, die dann siebente A380 von Emirates, dreimal pro Woche von Dubai nach Paris (CDG). Ab dem 17. Januar werde diese Route dann täglich bedient. Die Fluggesellschaft bediene mit derzeit 141 Großraumflugzeugen 101 Ziele in 62 Staaten.



Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Überführungsflug in elf Etappen Cirrus SR22-Trainer landen bei Emirates

07.09.2017 - Die ersten beiden von 22 bestellten Cirrus SR22 G6-Schulflugzeugen sind am Donnerstag in Dubai eingetroffen. Bei der Emirates Flight Training Academy dienen sie künftig der Pilotenausbildung. … weiter

Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF