10.11.2008
FLUG REVUE

10.11.2008 - EK ZahlenEmirates Halbjahreszahlen - Airline bleibt trotz Finanzkrise optimistisch

10. November 2008 - Emirates hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2008/2009 vom 1. April bis zum 30. September 2008 einen Gewinn von 284 Millionen Dirham (77 Millionen US-Dollar) erwirtschaftet.

Das teilte die Airline aus Dubai heute mit. Im Vorjahreszeitraum betrug der Gewinn 2,36  Milliarden Dirham (643 Millionen US-Dollar). Ursache für den niedrigeren Ertrag sind nach Einschätzung von Emirates die Auswirkungen des hohen Kerosinpreises Anfang dieses Jahres. 

Emirates Chef Scheich Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum erklärte: "Das erste Halbjahr 2008 war eine große Herausforderung für die gesamte Luftfahrtindustrie. Kerosinpreise auf Rekordhöchstständen zwangen viele Airlines dazu, den Betrieb einzustellen oder zu konsolidieren. Emirates hat hart daran gearbeitet, die Auswirkungen der hohen Kerosinpreise auf die Betriebskosten kontrollieren zu können, zugleich den Wachstumskurs fortzusetzen und den Passagieren höchste Qualität und besten Service anzubieten." 

Wichtige Wachstumsfaktoren sind nach Angaben von Emirates die konsequente Flottenmodernisierung und sowie unter anderem die Eröffnung des neuen Terminals in Dubai. Seit April 2008 hat Emirates mit Kozhikode, Guangzhou und Los Angeles drei neue internationale Destinationen in ihr Streckennetz aufgenommen. Ab dem 15. Dezember 2008 wird zusätzlich San Francisco angeflogen.

Seit Beginn des aktuellen Geschäftsjahres wurden acht neue Langstreckenflugzeuge an Emirates ausgeliefert, darunter zwei Airbus A380. Die Airline aus Dubai hatte am 28. Juli in Hamburg ihr neues Flaggschiff übernommen. Die A380 von Emirates ist als besonderes Ausstattungsdetail mit einer Dusche für die Firstclass-Passagiere ausgerüstet.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Neue Suiten für die Boeing 777-300ER Emirates führt virtuelle Fenster ein

14.11.2017 - In den neuen Suiten der Ersten Klasse ihrer Boeing 777-300ER führt Emirates erstmals virtuelle Fenster ein: Die Passagiere auf den Mittelsitzen blicken auf "Fenster", die in Wirklichkeit Monitore mit … weiter

Dubai Airshow Emirates wählt 787-10 Dreamliner

12.11.2017 - Boeing und Emirates gaben auf der Dubai Airshow eine Absichtserklärung für 40 787-10 Dreamliner bekannt. Das Geschäft hat laut Listenpreisen einen Wert von 15,1 Milliarden Dollar, einschließlich … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter

Airbus-Riesenjet machte Dubai zum globalen Drehkreuz Emirates übernimmt ihren 100. Airbus A380

03.11.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates hat am Freitag in Hamburg feierlich ihren 100. Airbus A380 übernommen. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA