15.06.2016
FLUG REVUE

Mitnahme von Belly Cargo bis 1,60 Meter HöheEmirates Sky Cargo verdoppelt Kapazität nach Genf

Fünf Jahre nach Aufnahme ihrer Flüge an den Genfer See hat Emirates seit Juni ihre Kapazität in die Westschweiz mit einem zweiten täglichen Flug verdoppelt. Damit steigt auch das verfügbare Frachtvolumen bei Emirates Sky Cargo sprunghaft.

boeing-777-emirates-dreierauslieferung

Emirates hat einen zweiten täglichen Flug nach Genf mit der Boeing 777-300ER aufgelegt. Damit wächst auch die Frachtkapazität in die Schweiz deutlich. Foto und Copyright: Boeing  

 

Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates, biete seit der Einführung eines zweiten täglichen Fluges zwischen Genf und Dubai am 1. Juni 2016 zusätzliche Kapazität von 280 Tonnen Belly-Fracht, also Unterflurfracht, pro Woche auf der Strecke Genf – Dubai – Genf an, teilte Emirates mit. Dies entspreche einer Steigerung ihrer Beförderungskapazität aus der und in die Schweiz um 26 Prozent.

Die Route wird durch Boeing 777-300ER-Großraumzweistrahler bedient, die den Transport sperriger Frachtgüter mit einer Höhe von bis zu 1,60 Metern ermöglichen. Das Exportgeschäft aus Genf ist, laut Emirates, vor allem durch pharmazeutische Produkte, Automobilersatzteile, chemische Erzeugnisse, Elektronik, Luxusuhren und humanitäre Fracht geprägt. Importiert nach Genf werden dagegen in erster Linie Geflügel, Fleisch, Fisch und sonstige frische Produkte sowie Bekleidung.

Der im Juni eingeführte zusätzliche Emirates-Flug EK84 verlässt täglich um 21.45 Uhr den Flughafen Genf und landet am Folgetag um 6.05 Uhr am Dubai International Airport. Der Gegenflug Flug EK83 startet um 14.55 Uhr in Dubai und erreicht Genf um 19.50 Uhr (alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten).



Weitere interessante Inhalte
Neue Suiten für die Boeing 777-300ER Emirates führt virtuelle Fenster ein

14.11.2017 - In den neuen Suiten der Ersten Klasse ihrer Boeing 777-300ER führt Emirates erstmals virtuelle Fenster ein: Die Passagiere auf den Mittelsitzen blicken auf "Fenster", die in Wirklichkeit Monitore mit … weiter

Dubai Airshow Emirates wählt 787-10 Dreamliner

12.11.2017 - Boeing und Emirates gaben auf der Dubai Airshow eine Absichtserklärung für 40 787-10 Dreamliner bekannt. Das Geschäft hat laut Listenpreisen einen Wert von 15,1 Milliarden Dollar, einschließlich … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter

Airbus-Riesenjet machte Dubai zum globalen Drehkreuz Emirates übernimmt ihren 100. Airbus A380

03.11.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates hat am Freitag in Hamburg feierlich ihren 100. Airbus A380 übernommen. … weiter

Nachfolger der 777 Boeing 777X: Die Kunden

26.10.2017 - Die Boeing 777X wird mit klappbaren Flügelspitzen ausgerüstet und soll den Airlines auf Langstrecke Treibstoff sparen. Der etwas oberhalb des Airbus A350 angesiedelte Langstreckenjet kann bis jetzt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA