10.10.2012
FLUG REVUE

Emirates: Täglich mit der A380 nach Australien und Neuseeland

Kurz nach dem Abschluss eines Kooperationsabkommens mit Qantas erhöht Emirates ihre Kapazität nach Australien deutlich und setzt täglich ihr Flaggschiff Airbus A380 nach Melbourne ein. Nach einem Tankstopp wird jeweils auch noch Auckland in Neuseeland angesteuert.

Emirates expandiere in Australien und Neuseeland und setze ab sofort auf einem ihrer drei täglichen Flüge vom Drehkreuz Dubai nach Melbourne einen Airbus A380 ein, teilte Emirates am Mittwoch mit.

Emirates fliege seit 1996 nach Melbourne und mit der Einführung der A380 auf dieser Strecke erhöhe die Airline die Kapazität auf den Sektoren Dubai-Melbourne und Melbourne-Auckland um täglich 500 Sitze. Die Kapazitätserhöhung sei Teil einer laufenden Expansionsphase von Emirates auf dem fünften Kontinent.

Ab dem 1. November werde die Fluggesellschaft zusätzlich Nonstop-Flüge von Dubai nach Adelaide aufnehmen, ab dem 1. Dezember ergänze ein dritter täglicher Flug nach Perth das Angebot. Adelaide sei bereits die fünfte Emirates-Destination in Australien.

Flug EK406 verlässt Dubai um 10.10 Uhr und landet in Melbourne um 5.35 Uhr am darauffolgenden Tag. Der Weiterflug nach Neuseeland startet in Melbourne um 7.10 Uhr und erreicht Auckland um 13.45 Uhr. Der Rückflug EK407 hebt um 18.50 Uhr in Auckland ab und erreicht Melbourne um 19.50 Uhr. Um 21.15 Uhr startet die A380 zurück in Richtung Dubai. Ankunft dort ist um 5.25 am darauffolgenden Tag (alle Zeiten lokal).

Mit 25 Superjumbos in der Flotte ist Emirates der weltweit größte A380-Betreiber und setzt die A380-Flotte vom internationalen Drehkreuz in Dubai aktuell auf den besonders nachfragestarken Routen nach München, Amsterdam, Auckland, Bangkok, Peking, Hongkong, Dschidda, Kuala Lumpur, London-Heathrow, Manchester, Melbourne, New York-JFK, Paris, Rom, Seoul, Shanghai, Sydney, Toronto und Tokio ein. Ab Dezember 2012 werden zusätzlich Singapur und Moskau täglich nonstop mit dem Emirates-Flaggschiff bedient.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airline-Chef kündigt Neuerungen an Emirates-A380 ab 2020 mit Premium Economy Class

03.05.2018 - Tim Clark, Chef von Emirates, hat einen Ausblick auf die Kabinenplanung der Airline gegeben. … weiter

Größtes Passagierflugzeug der Welt Emirates schickt wieder die A380 zur ILA

16.04.2018 - Airbus-Großkunde Emirates entsendet auch in diesem Jahr wieder eines seiner Flaggschiffe auf die ILA nach Schönefeld. Der Riese gastiert vom 25. bis 29. April in Selchow und kann auch besichtigt … weiter

Golf-Airline ist auf Tiertransporte spezialisiert Pferde fliegen Emirates Sky Cargo

04.04.2018 - Zum Transport edler arabischer Pferde unterhält Emirates Sky Cargo in Dubai eine ständige Sonderabfertigung. Die kostbaren Vierbeiner klettern dort auf festem Boden in Transportcontainer, in denen sie … weiter

Suche nach fertig ausgebildeten Berufspiloten Emirates wirbt um Piloten aus Deutschland

27.03.2018 - Mit Informationsveranstaltungen in Hamburg und Frankfurt wirbt Emirates um sogenannte "Ready Entries", Berufspiloten, die bei Passage- oder Frachttochter des Konzerns einsteigen möchten. … weiter

Emirates Engineering Qantas lässt A380 in Dubai lackieren

05.02.2018 - Die australische Fluggesellschaft Qantas hat die Techniksparte von Emirates mit der Neulackierung von A380 betraut. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt