04.04.2011
FLUG REVUE

Wrack AF 447 gefundenErfolg bei Suche nach Wrack von Air France Airbus A330 im Atlantik

Die vierte Suchaktion im Atlantik nach dem Absturz von Air-France-Flug AF 447 zeigt offenbar Erfolg. Nach Angaben von Air France wurde das Wrack des Airbus A330 (F-GZCP) geortet.

Diese Entdeckung, nur wenige Tage nach dem Start der vierten Suchaktion gebe Hoffnung, die Ursache des Unglücks nun endlich klären zu können, hieß es in einer Erklärung von Air France am Sonntagabend.

Auf einer Pressekonferenz am Montagnachmittag informierte die französische Unfalluntersuchungsbehörde BEA über Details des Fundes. Fotos der BEA zeigten unter anderem Fahrwerksteile und Trümmer der Triebwerke auf dem Meeresgrund.

Der Airbus A330-200 war Anfang Juni 2009 auf dem Flug AF 447 von Rio nach Paris Charles de Gaulle abgestürzt. Dabei kamen alle Besatzungsmitglieder und Passagiere ums Leben. In den Tagen nach dem Umglück wurden zwar zahlreiche Wrackteile und Leichen an der Wasseroberfläche entdeckt. Größere Bauteile und die Flugschreiber blieben aber verschollen.

Unsere Galerie gibt im Rückblick eine Übersicht der vergangenen Suchaktionen.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

16.01.2018 - Mit mehr als 14000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. Welche Airlines haben die meisten Maschinen der A320-Familie bestellt? … weiter

Aufklärungsdrohne Frankreich verabschiedet Harfang

15.01.2018 - Die UAV-Staffel 1/33 "Belfort" hat 709 in Cognac-Châteaubernard das unbemannte Überwachungsflugzeug Harfang offiziell außer Dienst gestellt. … weiter

Bilanz 2017: Über 1100 Aufträge Lieferrekord für Airbus

15.01.2018 - Airbus hat 2017 insgesamt 718 Verkehrsflugzeuge geliefert und damit mehr als je zuvor. Ein Endspurt brachte auch die Auftragseingänge auf über 1100 Flugzeuge. … weiter

Show-Nummer Emirates 100. Airbus A380

15.01.2018 - Emirates bricht alle Rekorde und übernahm bereits ihren 100. Airbus A380. Die Riesenflotte wird auch als fliegender Werbe- und Imageträger genutzt. Doch mit einer von Airbus dringend erhofften … weiter

Matra Défense und Eurofighter Strafzahlungen für Airbus

13.01.2018 - Airbus hat in Taiwan eine Strafzahlung in einem Handelsstreit mit dem Land akzeptiert. In München wird derweil wegen Strafzahlungen in Zusammenhang mit dem Eurofighter-Verkauf nach Österreich … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?