09.02.2012
FLUG REVUE

Erste auszuliefernde Boeing 747-8I für Lufthansa startet zum ErstflugErste auszuliefernde Boeing 747-8I für Lufthansa fliegt

In Everett ist am Mittwoch die erste an Lufthansa auszuliefernde Boeing 747-8I zum Jungfernflug gestartet.

Der neue Jumbo Jet startete laut der Webseite "Flightaware" mit dem Rufzeichen "BOE22" am Mittwoch Vormittag Ortszeit und flog nach dem Abheben zunächst mit Kurs nach Westen. Nach dem Erreichen der Pazifikküste drehte das Flugzeug nach Osten ab und überflog den laut Flugplan ursprünglich als Zwischenstopp vorgesehenen Flughafen Moses Lake in großer Höhe. Über Montana nahm die 747-8I wieder Kurs Richtung Everett und landete dort nach einigen Manövern mit probeweise ausgefahrener Staudruckturbine (RAT). Bei dem rund zweistündigen Flug erreichte der Jumbo Jet 39000 Fuß (11900 m) Reiseflughöhe und eine Geschwindigkeit von 450 Knoten (etwa 830 km/h).

Die künftige D-ABYA trägt bereits volle Lufthansa-Farben und soll als erstes Kundenflugzeug der gestreckten Airline-Ausführung im März an die deutsche Fluggesellschaft ausgeliefert werden.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All