08.06.2011
FLUG REVUE

Erste ANA-Piloten erhalten ihre Boeing 787-MusterberechtigungErste Linienpiloten erhalten Boeing 787-Musterberechtigung

Zehn Piloten des Boeing 787-Erstbetreibers All Nippon Airways (ANA) aus Japan haben in Seattle ihre Musterberechtigung für die Boeing 787 erhalten. Sie sind die ersten Linienpiloten, die sich für den Dreamliner qualifiziert haben.

Die zehn Piloten des ersten Kurses hätten ihre Musterberechtigung nach jeweils einem Instrumenten-Anflug und zwei visuellen Anflügen am Steuer erhalten, teilte Boeing mit. Dazu sei der Boeing-787-Prototyp ZA001 am 25. Mai zum Grant County International Airport in Moses Lake bei Seattle geflogen. Während die Prüflinge vom linken Sitz aus steuerten, hätten diese Boeing-Testpiloten vom rechten Sitz aus beaufsichtigt. 

Die ersten ANA-Piloten seien alle hochrangige Kapitäne, die als Cheffluglehrer und -prüfer für das künftige Simulatortraining bei ANA zuständig seien. Außerdem überwachten sie das Streckentraining, wenn der Betrieb aufgenommen werde und säßen bei den ersten kommerziellen 787-Flügen am Steuer.

Die praktischen Flüge seien auch von der japanischen Luftfahrtbehörde Japan Civil Aviation Board (JCAB) vorgeschrieben, damit die 787-Simulatordaten validiert werden könnten, an denen die Piloten zuvor auf das neue Muster vorbereitet würden. Die JCAB habe alle Piloten einzeln bei einem separaten Simulatorflug geprüft und ihnen nun die uneingeschränkte Einsatzbereitschaft gemäß japanischen Vorschriften bescheinigt.

Die erste Boeing 787 soll im Lauf des Sommers an ANA übergeben werden. Boeing will das neue Muster auch auf der Paris Air Show im Juni in Europa vorstellen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All