22.10.2010
FLUG REVUE

Korean Airbus A380Erster Airbus A380 für Korean Air rollt aus der Endmontage

Der erste Airbus A380 für Korean Air hat die Endmontage in Toulouse verlassen. Die Auslieferung ist nach Angaben von Korean Air für Mai 2011 geplant.

Insgesamt hat Korean Air zehn Maschinen dieses Typs bestellt. Vier sind bereits in der Montage. Die erste A380 für die Airline soll im November zur Kabinenausstattung nach Hamburg fliegen. Die zweite, dritte und vierte A380 sollen im kommenden Juni, Juli und August an Korean Air ausgeliefert werden.

Korean Air will nach eigenen Angaben insgesamt 400 bis 450 Sitzplätze in ihre A380-Maschinen einbauen. Die First Class erhält die „Kosmo Suites“, einen Sitz, der in Übersee hergestellt wird – eine Premiere für Korea. Die Sitze der Prestige Class, „Prestige Sleeper“, können zu einer 180 Grad flachen Liegefläche verstellt werden. Die ergonomisch gestalteten „New Economy“-Sitze sollen besonders komfortables Reisen in der Economy Class bieten. Darüber hinaus sind alle Sitze mit dem modernsten Audio/Video-on-Demand-System (AVOD) ausgestattet.

Korean Air ist die sechste Fluggesellschaft, die Maschinen vom Typ Airbus A380 ins Angebot aufnimmt – und die erste, die mit diesem Flugzeug zwischen den USA und Asien fliegt.
 
Bis Ende 2011 wird Korean Air insgesamt fünf Airbus-A380-Maschinen einsetzen. In der Zeit von 2012 bis 2014 werden fünf weitere Flugzeuge dazu kommen und die Zahl auf insgesamt zehn erhöhen.


Zunächst wird Korean Air das Flugzeug auf Kurzstrecken zu großen Städten in Japan und im östlichen Asien einsetzen, um mehr Passagieren zu ermöglichen, das Flugzeug der nächsten Generation kennenzulernen. Von August 2011 an wird der Airbus A380 auf regulären Langstrecken in die USA und nach Europa eingesetzt.

Korean Air wird im kommenden Jahr 120 Piloten für den Einsatz in den fünf A380-Maschinen ausbilden. Zur Vorbereitung werden im März 2011 Piloten zur Ausbildung in die Airbus-Zentrale nach Toulouse geschickt. Zudem erhält das Trainingszentrum in Incheon in naher Zukunft A380-Simulatoren.



Weitere interessante Inhalte
Angekündigter Großauftrag für bis zu 36 Vierstrahler Emirates rettet die A380

18.01.2018 - Mit einem angekündigten Auftrag für 20 Flugzeuge und Optionen für weitere 16 erteilte Emirates am Donnerstag den dringend benötigten Folgeauftrag für die A380. Damit dürfte deren Produktion gesichert … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

17.01.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Korean Air erlässt neue Regeln Keine Mitnahme von "Smartem Gepäck" mit fest eingebauten Batterien

16.01.2018 - Aus Brandschutzgründen nimmt Korean Air keine "Smarten Koffer" mit fest eingebauten Batterien mehr an Bord mit. Lassen sich die Batterien entfernen, dürfen die Koffer dagegen mitfliegen, ihre … weiter

Show-Nummer Emirates 100. Airbus A380

15.01.2018 - Emirates bricht alle Rekorde und übernahm bereits ihren 100. Airbus A380. Die Riesenflotte wird auch als fliegender Werbe- und Imageträger genutzt. Doch mit einer von Airbus dringend erhofften … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

11.01.2018 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?