13.03.2014
FLUG REVUE

Verbindung Mannheim-Berlin-TegelErstflug der Rhein-Neckar Air

Am Montag nahm die neue deutsche Regionalfluglinie Rhein-Neckar Air den Linienbetrieb von Mannheim nach Berlin-Tegel auf. Zum Einsatz kam eine Dornier 328.

dornier-328-rhein-neckar-air-mannheim

Auf den Flügen von Mannheim nach Berlin-Tegel kommen vom MHS Aviation betriebene Dornier 328 zum Einsatz. Foto und Copyright: Rhein-Neckar Air  

 

Mit dem Ende von Cirrus Airlines fiel auch die für Geschäftsreisende wichtige Flugstrecke von Mannheim nach Berlin weg. Um dieses Manko zu beheben taten sich einige Unternehmen aus der Region zusammen und riefen die Rhein-Neckar Air GmbH ins Leben. Die Gesellschaft fliegt seit dem 10. März zweimal täglich nach Berlin-Tegel. Zum Einsatz kommen zwei Dornier 328 von MHS Aviation. "Wir sind stolz und dankbar, dass es mithilfe namhafter Unternehmen der Region und der IHK Rhein-Neckar gelungen ist, diese wichtige Verkehrsverbindung wieder einzurichten und die Region dadurch aufzuwerten", sagte Matthias Geisler, einer der beiden Geschäftsführer der RNA Rhein-Neckar Air GmbH. Diese dankte ausdrücklich auch dem Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Herrn Dr. Peter Kurz, für die Unterstützung des Vorhabens. Das bisherige Buchungsverhalten stimmt laut der Firma optimistisch. "Die Auslastung der Flugzeuge in den kommenden Wochen liegt in dem angenommenen Korridor beziehungsweise sogar leicht darüber," bemerkte Dirk Eggert, ebenfalls Geschäftsführer der RNA Rhein-Neckar Air GmbH.

Gemeinsam mit Produktpartnern aus der Region will die RNA Rhein-Neckar Air GmbH die Anbindung an Berlin sicherstellen. "Wir freuen uns, dass namhafte Anbieter hochqualitativer Waren und Dienstleistungen aus der Metropolregion Rhein-Neckar schon jetzt zu unseren Partnern gehören, darunter das Modelabel Dorothee Schumacher, die Privat-Kaffee-Rösterei Mohrbacher, die Familienbäckerei Grimminger, das Weingut Anselmann und die Winzergenossenschaft Schriesheim sowie die Braumanufaktur Weldebräu."



Weitere interessante Inhalte
Nach der airberlin-Pleite easyJet fliegt ab Tegel innerdeutsch

06.12.2017 - Die britische Niedrigpreis-Airline bedient von 2018 erstmals vier Inlandsstrecken von Berlin-Tegel aus. … weiter

Kapazitätserhöhung Lufthansa fliegt A340-600 zwischen München und Berlin

01.12.2017 - Nach dem Aus von airberlin setzt die Lufthansa nun auch zwischen München und Berlin-Tegel zeitweise Langstreckenflugzeuge ein. … weiter

Angeblich noch immer schwere Brandschutzmängel Tagesspiegel: BER drohen neue Verspätungen

23.11.2017 - Die Flughafenbaustelle BER kommt bei der Beseitigung der Brandschutzmängel noch immer nicht voran. Dies meldet der Berliner Tagesspiegel unter Bezugnahme auf ein vertrauliches TÜV-Gutachten. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen