16.01.2015
FLUG REVUE

Größter 787-Betreiber in AfrikaEthiopian kauft sich einen 787-Simulator

Ethiopian Airlines hat einen Full-Flight-Simulator für die Boeing 787 gekauft und wird ihn in Addis Abeba aufstellen. Es ist der erste 787-Simulator in Afrika.

Ethiopian Boeing 787-8

Ethiopian Airlines wird 787-Piloten künftig im eigenen Land trainieren. © Foto und Copyright: Ethiopian Airlines  

 

Bereits im März will Ethiopian Airlines mit dem Pilotentraining in dem neuen Full-Flight-Simulator für die Boeing 787 beginnen. Der Simulator ist der erste seiner Art in Afrika. Die äthiopische Fluggesellschaft betreibt seit Jahrzehnten und in großem Umfang Piloten- und Crewausbildung in einer eigenen Akademie. Die Aviation Academy der Fluggesellschaft ist von der US Federal Aviation Agency (FAA) und von der EASA als anerkannte Luftfahrtschule zertifiziert. Sie besitzt Simulatoren für die Q400 und die Boeing-Muster 737, 757 und 767. Ethiopian Airlines war eine der ersten Fluggesellschaften, die die Boeing 787 in Dienst gestellt hat. Heute besitzt sie zehn Flugzeuge des Typs.

Die Ethiopian-Flotte ist ausgesprochen modern, sie umfasst 77 Flugzeuge, darunter zwei Boeing 777-300ER, sechs Boeing 777-200LR und zehn  Boeing 767-300ER. Die Liste der bestellten Flugzeuge ist lang, auf ihr stehen unter anderem 14 Airbus A350-900 sowie 20 Boeing-Flugzeuge des Typs 737 Max 8.



Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter

3D-Druck von Titanteilen Boeing und Oerlikon kooperieren

27.02.2018 - US-Branchenriese Boeing und der Schweizer Konzern Oerlikon kooperieren in den nächsten fünf Jahren bei der additiven Fertigung von Titanteilen für den Flugzeugbau. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All