28.10.2015
FLUG REVUE

Mehr Sitze nach AustralienEtihad: A380 fliegt ab 2016 nach Melbourne

Etihad Airways erhöht im nächsten Sommer die Kapazität nach Australien. Dabei kommt künftig auf einem der beiden täglichen Flüge nach Melbourne die A380 mit der spektakulären "Residence"-Class zum Einsatz, einer fliegenden Zwei-Zimmer-Wohnung mit Butler und eigenem Bad.

fr-03-2015-etihad-luxusklasse-Airbus - A380 Etihad (Airbus)-004 (jpg)

Der golden schimmernde Rumpf der A380 in der neuen Lackierung von Etihad. Foto und Copyright: Airbus  

 

Etihad Airways setze ab dem 1. Juni 2016 täglich den Airbus A380 auch auf der Strecke nach Melbourne ein, teilte Etihad am Mittwoch mit. Die Airline werde mit dem Flaggschiff-Airbus die Verbindungen unter den Flugnummern EY460 und EY461 bedienen. Die A380 werde eine Boeing 777-300ER ersetzen. An Bord kämen die Gäste in allen Klassen in den Genuss der neuesten Produkt- und Serviceinnovationen wie den "First Apartments", "Business Studios" und "Economy Smart Seats". Darüber hinaus sei in der A380 die luxuriöse Suite „The Residence by Etihad“ untergebracht.

Insgesamt fliegt Etihad zweimal täglich nach Melbourne. So haben Kunden, die vom australischen Victoria aus reisen, Anschluss zu über 900 wöchentlichen Verbindungen in 50 Märkten in der Golf-Region, im Mittleren Osten, Afrika und Europa. „Die Einführung des A380-Services auf der beliebten Strecke nach Melbourne ist eine gute Nachricht für Reisende. Denn ab Juni 2016 können Gäste während eines Fluges mit dem Airbus A380 zwischen Abu Dhabi und Melbourne genau das erfahren, worüber Reisende aus aller Welt reden: unnachahmlicher Luxus, Komfort, Service und Bordausstattung, die Luxusreisen neu definieren und das Flugerlebnis neu erfinden“, sagt James Hogan, Präsident und Chief Executive Officer von Etihad Airways. 

Dank des Airbus A380 kann die Airline auf der Strecke Melbourne-Abu Dhabi die Anzahl der Sitze um 26 Prozent auf 11.500 pro Woche erhöhen. „Melbourne ist ein wichtiges Ziel in unserem globalen Netzwerk und unsere Abu Dhabi-Melbourne-Verbindung wird auch weiterhin jedes Jahr eine sehr hohe Auslastung haben“, sagt Hogan. „Mithilfe der 496 Sitze bieten wir zusätzliche Kapazitäten – insbesondere in der Business Class, in der die Nachfrage stets das Angebot übersteigt. So steigern wir unser Wachstum in Australien in der Region Victoria.“

Etihad Airways fliegt seit dem 29. März 2009 nach Melbourne. Seit dem 1. August 2015 bietet die Airline als einzige Fluglinie in den Vereinigten Arabischen Emiraten zweimal täglich eine nonstop-Verbindung an.

 

Täglicher Flugplan zwischen Abu Dhabi und Melbourne (ab 1. Juni 2016):

- Abu Dhabi - Melbourne 21:45 - 17:20 +1 (EY460), Flugzeugtyp A380

- Melbourne - Abu Dhabi 22:40 - 06:45 +1 (EY461), Flugzeugtyp A380

- Abu Dhabi - Melbourne 10:30 - 06:05 +1 (EY462), Flugzeugtyp 777

- Melbourne - Abu Dhabi 15:00 - 23:05 (EY463), Flugzeugtyp 777

Hinweis: Alle Abflugs- und Landezeiten sind in der jeweiligen Ortszeit gelistet 



Weitere interessante Inhalte
Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter

Leasingfirma übernimmt Gebrauchtjet Hifly bringt ihre erste A380 nach Malta

05.07.2018 - Der erste Airbus A380 von Hifly ist am Mittwoch aus Singapur über Abu Dhabi nach Malta geflogen. Dort ist die frühere 9V-SKC nun als 9H-MIP für Hifly Malta registriert, die maltesische Tochter der … weiter

Neuer Chef rückt vom Drehkreuzkonzept ab Strategiewechsel bei Etihad

04.07.2018 - Etihad Airways hat organisatorische Veränderungen, personelle Neubesetzungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Wachstum als Selbstzweck soll es nicht mehr geben. … weiter

Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg