23.06.2015
FLUG REVUE

Business Jets zur AusbildungEtihad kauft Embraer Phenom 100E

Das Etihad Flight College hat vier Embraer Phenom 100E bestellt. Die Business Jets sollen bei dem Tochterunternehmen von Etihad Airways der Ausbildung dienen.

embraer-phenom-100e-etihad-artist

Embraer Phenom 100E in den Farben des Etihad Flight College. Foto und Copyright: Embraer  

 

Das Etihad Flight College betreibt derzeit eine Flotte von 16 Propellerflugzeugen und setzt nun erstmals auf Jets. Die ersten Embraer Phenom 100E sollen im ersten Quartal 2016 ausgeliefert werden. Etihad hält Optionen für drei weitere Exemplare. Der Gesamtwert der Bestellung beträgt knapp 30 Millionen Dollar. das Etihad Flight College ist in Al Ain beheimatet und bildet pro Jahr rund 120 Piloten aus.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

18.01.2018 - Boeing hat derzeit 171 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Sicherheit Etihad und Emirates vereinbaren Zusammenarbeit

10.01.2018 - Die Golfairlines und bisher erbitterten Rivalen Emirates und Etihad haben sich auf eine Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen verständigt. Gemeinsam wollen sie Stolpersteine überwinden, die ihnen … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Pilotenausbildung in Dubai Emirates Flight Training Academy erhält ihre erste Phenom 100EV

10.11.2017 - Die Emirates Flight Training Academy hat ihre erste Embraer Phenom 100EV in Dubai in Empfang genommen. … weiter

Nachfolger der 777 Boeing 777X: Die Kunden

26.10.2017 - Die Boeing 777X wird mit klappbaren Flügelspitzen ausgerüstet und soll den Airlines auf Langstrecke Treibstoff sparen. Der etwas oberhalb des Airbus A350 angesiedelte Langstreckenjet kann bis jetzt … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?