02.04.2014
FLUG REVUE

Zweite Strecke von Deutschland in die SchweizEtihad Regional fliegt von Leipzig nach Zürich

Um 12.20 Uhr am 1. April 2014 landete Flug F7251 auf dem Flughafen Leipzig/Halle. Die Saab 2000 von Etihad Regional wurde mit dem traditionellen Wassersalut begrüßt.

saab-2000-etihad-regional-erstflug-leipzig-zuerich

Seit dem 1. April 2014 fliegt Etihad Regional von Leipzig/Halle nach Zürich. Foto und Copyright: Etihad Regional  

 

Mit Beginn des Sommerflugplans nimmt Etihad Regional, operated by Darwin Airline, die neue Flugverbindung vom Leipzig/Halle Airport nach Zürich auf. Zum Einsatz kommt ein 50-sitziges Flugzeug vom Typ Saab 2000. Die tägliche Linienverbindung soll sowohl Geschäfts- als auch Städtereisenden ein attraktives Produkt und über das Drehkreuz Zürich hinaus zahlreiche Weiterflugmöglichkeiten bieten. Der Leipzig/Halle Airport ist der erste deutsche Flughafen, von dem aus die Airline Zürich ansteuert. "Dieser neue Dienst demonstriert die Strategie von Etihad Regional, ein starkes regionales Netzwerk aufzubauen, das europäische Städte miteinander verbindet und an das globale Netzwerk unserer Partner einschließlich Etihad Airways und airberlin anschließt", sagte Peter Baumgartner, Vice Chairman von Etihad Regional.

Die schweizerische Fluggesellschaft Darwin Airline, die seit Anfang des Jahres mit ihrem neuen starken Partner als Etihad Regional operiert, baut damit ihr Engagement am Flughafen Leipzig/Halle weiter aus. Bereits seit September 2013 verbindet die Airline täglich Mitteldeutschland mit Paris und Amsterdam. „Gemeinsam mit unserem Airline-Partner können wir mit Zürich bereits die dritte europäische Linienverbindung ab Leipzig/Halle an den Start bringen. Mit den täglichen Flügen von und nach Zürich nimmt Etihad Regional eine Linienverbindung auf, die seit längerem sowohl in unserer Region als auch in der Schweiz nachgefragt wird und das bestehende Streckennetz ideal ergänzt“, sagte Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG.



Weitere interessante Inhalte
Selbstgebaute Bombe im Aufgabegepäck Australische Behörden entdecken versuchten Terroranschlag

04.08.2017 - Die australischen Behörden haben zwei Männer festgenommen, die Mitte Juli einen Bombenanschlag auf ein Passagierflugzeug geplant haben sollen. Die selbstgebaute Bombe war in einem Koffer versteckt, … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Aktionäre stellen die Weichen Alitalia leitet Insolvenzverfahren ein

02.05.2017 - Die Aktionäre der defizitären italienischen Fluggesellschaft Alitalia haben nach dem in der Vorwoche gescheiterten Rettungsplan am Dienstag entschieden, ein Insolvenzverfahren einzuleiten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF