29.06.2013
FLUG REVUE

Etihad Airways erweitert Frachtkapazität um 62 ProzentEtihad stellt drei neue Frachtflugzeuge in Dienst

Die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, Etihad Airways, hat drei neue Großraumfrachter in seine Flotte aufgenommen: eine Beoing 747-8F, eine Boeing 777-200F und einen Airbus A330-200F.

Etihad Airways Boeing 747-8F im Hangar Foto Etihad

Etihad Airways hat drei neue Frachtflugzeuge in Dienst gestellt, darunter diese Boeing 747-8F. Foto und Copyright: © Etihad Airways  

 

Mit einem Schlag hat Etihad Airways aus Abu Dhabi ihre Frachtflugzeugflotte um drei Flugzeuge vergrößert. Bezogen auf die verfügbare Kapazität ist dies eine Expansion um 62 Prozent. Etihad hat eine Boeing 747-8F, eine Boeing Triple Seven Freighter und einen Airbus A330-200F in Dienst gestellt. Der Frachtjumbo mit einer Kapazität von 138 Tonnen wird von Atlas Air im Wetlease (ACMI) für Etihad Airways betrieben. Das Flugzeug ist auch in den Farben von Etihad lackiert.

James Hogan, Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Etihad Airways, sagte: "Diese modernen, treibstoffsparenden Flugzeuge stellen in Bezug auf die Entwicklung und das Wachstum von Etihad Cargo einen bedeutenden Schritt dar.  Im Zuge der weiteren engen Zusammenarbeit von Etihad Cargo mit ihren Partnern und ihrer Expansion im Einklang mit dem Wachstum und der Entwicklung Abu Dhabis sorgen diese Frachtflugzeuge für eine erhebliche Leistungssteigerung in der Erbringung erstklassiger Serviceleistungen für unsere Kunden."  

Etihad Cargo wird will die zusätzlichen Kapazitäten auf neuen sowie bereits bestehenden Handelsstrecken über Europa, Afrika, Asien, Australien und Amerika einsetzen. In diesem Jahr weitete Etihad Cargo seine Luftfrachtdienste massiv auf neue Ziele aus, wie zum Beispiel Djibouti, Guangzhou, Lagos, Miami, Quito, Riyadh, Singapur, Sydney, Tbilisi, Viracopos und Wien. Darüber hinaus wurde die Flugfrequenz auf zahlreichen Strecken wie Dhaka, Frankfurt und Khartoum gesteigert.



Weitere interessante Inhalte
Final Body Join in Everett Boeing montiert erste 777-9

21.11.2018 - In Everett ist der Rumpf der ersten fliegenden Boeing 777-9 montiert worden. Mit 77 Metern Länge ist der Großraumzweistrahler das längste Passagierflugzeug, das Boeing je gebaut hat. Die erste 777-9 … weiter

Größter Zweistrahler der Welt Erste Boeing 777-9 erhält ihre Flügel

25.10.2018 - Der erste fliegende Prototyp der Boeing 777-9 hat in Seattle seinen neuen CFK-Flügel erhalten. Kurz zuvor war bereits eine Testzelle für Bodentests fertig gestellt worden. … weiter

Spezialtransporter für A350-Flügelpaare Beluga XL startet zum 50. Testflug

23.10.2018 - In Toulouse ist am Dienstag der neue Spezialtransporter Beluga XL zu seinem 50. Testflug gestartet. Damit dürfte der überbreite und überdicke Spezialtransporter dem Abschluss seiner Erprobung und … weiter

Statische Testzelle für Belastungstests Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

06.09.2018 - In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen