06.03.2017
FLUG REVUE

Neue Marke "Eurowings Holidays"Eurowings bietet auch Pauschalreisen an

Die Niedrigpreisairline Eurowings wird künftig unter dem Namen "Eurowings Holidays" auch Pauschalreisen aus Flug und Hotel zum Paketpreis anbieten.

Airbus A320 Eurowings

Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings, hier ein Airbus A320, will ins Pauschalreisegeschäft wachsen. Foto und Copyright: Eurowings  

 

Eurowings baue eine "umfassende Touristik-Marke" auf und starte am Montag ihre neue Veranstalter- und Urlaubsmarke „Eurowings Holidays“, eine Kooperation von Eurowings und dem Veranstalter- und E-Commerce-Unternehmen Tropo. "Hochwertige Low-Cost-Pauschalreisen für einen günstigen Preis" stünden im Mittelpunkt des Angebots, kündigte Eurowings an.

Die Reisen könnten über das Buchungsportal www.eurowings.com/holidays gebucht werden und unterstützten den Ausbau der Eurowings-Website zu einem Reiseportal. Die Angebotszusammenstellung und Abwicklung laufe über den Reiseveranstalter Tropo aus Hamburg. Bereits zum Start biete „Eurowings Holidays“ ein Portfolio von mehr als 15.000 Hotels, die alle eine Weiterempfehlungsrate von mindestens 70 Prozent bei Holidaycheck aufwiesen. 

Eurowings Geschäftsführer Oliver Wagner sagte: „Mit Eurowings kann man künftig nicht nur günstig und qualitativ hochwertig fliegen, sondern eine komplette Reise buchen. Bei den Reisen mit Eurowings Holidays bildet unser Flugangebot zu fast 150 Zielen Europa- und weltweit die Grundlage. Nirgendwo sonst wird man Urlaube mit Eurowings-Flügen günstiger buchen können. Wir setzen auf dieselbe Logik wie bei unserem Flugangebot: Der Kunde zahlt nur, was er wirklich braucht. Zusatzleistungen kann er im Verlauf der Buchung hinzufügen.“

Julius Kirscheneder, Geschäftsführer von Tropo, sagte: „Die Kombination aus dem Eurowings Flugprodukt mit der Tropo Veranstaltungs- und E-Commerce Kompetenz verspricht einen echten Mehrwert für Reisende: professionell organisierte, hochwertige Pauschalreisen zum günstigen Preis.“

Zum Programm von „Eurowings Holidays“ gehören Kurz- und Städte-Trips aber auch längere Reisen zu Urlaubszielen in aller Welt. Eurowings stellt für die Paketierung der Reisen exklusive Flugpreise zur Verfügung. Im Reisepreis ist Freigepäck bis zu einem Gewicht von 23 Kilogramm inkludiert. Außerdem sammeln Mitglieder des Eurowings Boomerang Club pro einem Euro Umsatz eine Meile im Vielfliegerprogramm. 

Die Gründung einer eigenen Veranstaltermarke ist der nächste Meilenstein für den Ausbau der Eurowings. Die Airline aus dem Lufthansa-Konzern wächst stark und soll zum führenden Anbieter preiswerter Direktflüge werden. Sowohl das Fluggeschäft als auch künftige Pauschalreisen sollen von der wachsenden Bekanntheit der Marke Eurowings profitieren. Die Fluggesellschaft sieht den Start einer eigenen Veranstaltermarke als ideales Mittel, um neue Kundengruppen für ein Komplettangebot der Airline anzusprechen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Poker um EU-Genehmigung Lufthansa verzichtet auf Niki

13.12.2017 - Im Zuge der angestrebten Übernahme von Teilen der Air Berlin Gruppe hat Lufthansa heute der für die Fusionkontrolle zuständigen EU-Kommission weitere Zugeständnisse gemacht. … weiter

Lufthansa Eurowings bekommt (für Düsseldorf) eine echte Business Class

13.12.2017 - Eurowings plant für Langstrecken von und nach Düsseldorf eine eigene Business Class. Das eng an Lufthansa angelehnte Produkt wird in einigen Airbus-Flugzeugen verfügbar sein. Eurowings fliegt 2018 mit … weiter

"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen