15.08.2016
aero.de

StreckenEurowings streicht Dubai und Boston

Eurowings sagt die für den 15. Dezember geplante Wiederaufnahme ihrer Verbindung von Köln nach Dubai ab. Nach einem Flugplan-Update, über das am Montag airlineroute.net berichtet, tilgt Eurowings die Linie aus dem Winter-Angebot, das zunächst drei Starts pro Woche nach Dubai vorgesehen hatte.

Airbus A330-200 Eurowings

Airbus A330-200 von Eurowings. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die erst am 30. Mai gestarteten Eurowings-Flüge nach Boston beenden die Sommersaison unterdessen vorzeitig - das Buchungssystem vermerkt den vorerst letzten Start von Köln an die US-Ostküste Ende August. Danach ist Boston nicht mehr im Programm.

"Die Strecke sollte zum Ende des Sommerflugplans am letzten Oktoberwochenende eingestellt werden", sagte Eurowings-Sprecher Joachim Schöttes aero.de am Montag. "Nun wird dieser Termin auf den 28. August vorgezogen."

Eurowings habe sich zu diesem Schritt entschlossen, "um stabilen Flugbetrieb auf der Langstrecke auch in den kommenden Monaten sicherzustellen", sagte Schöttes. Aus gleichem Grund werde Eurowings die Linie nach Dubai im Winter nicht aufnehmen.

Eurowings kümmere sich "um eine adäquate Ersatzbeförderung" für gebuchte Passagiere, versicherte der Sprecher. "Wir buchen die Gäste auf Flüge der Lufthansa Group oder andere renommierte Fluggesellschaften um."

Die neue Eurowings-Linie nach Miami wird plangemäß am 01. September öffnen, für die im März wegen operativer Engpässe auf unbestimmte Zeit verschobene Linie nach Las Vegas nennt Eurowings nach wie vor keinen neuen Aufnahmetermin.

Mittlerweile kann Eurowings auf immerhin vier Airbus A330-200 zurückgreifen, die Flotte ist damit etwas robuster als im angespannten Frühjahr. Drei weitere A330-200 sollen für zusätzliche Stabilität im Flugplan sorgen und Eurowings 2017 neue Ziele ermöglichen.

"Zwei der anderen drei Maschinen sollen in der ersten Hälfte der Wintersaison 2016/2017 und die dritte Mitte Sommer 2017 ausgeliefert werden", sagte Schöttes.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Verkehrsminister trifft sich mit Branchenvertretern Lotsengewerkschaften wollen am Luftfahrtgipfel teilnehmen

30.08.2018 - Die Gewerkschaft der Flugsicherung und die Trade Union Eurocontrol Maastricht wollen an einem Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit Branchenvertretern teilnehmen, das der Hamburger … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Lufthansa Group Wachstum bei Lufthansa, Verluste bei Eurowings

31.07.2018 - Der Lufthansa-Konzern hat die Belastungen aus der airberlin-Integration und den steigenden Kerosinpreisen im ersten Halbjahr durch höhere Ticketpreise größtenteils aufgefangen. … weiter

Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Low Cost Monitor des DLR Neuer Rekord an Billigflügen

19.06.2018 - Nach der Insolvenz von airberlin stellt der Low Cost Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen neuen Höchstwert an Flügen von Niedrigpreis-Airlines fest - und steigende … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N