15.08.2016
aero.de

StreckenEurowings streicht Dubai und Boston

Eurowings sagt die für den 15. Dezember geplante Wiederaufnahme ihrer Verbindung von Köln nach Dubai ab. Nach einem Flugplan-Update, über das am Montag airlineroute.net berichtet, tilgt Eurowings die Linie aus dem Winter-Angebot, das zunächst drei Starts pro Woche nach Dubai vorgesehen hatte.

Airbus A330-200 Eurowings

Airbus A330-200 von Eurowings. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die erst am 30. Mai gestarteten Eurowings-Flüge nach Boston beenden die Sommersaison unterdessen vorzeitig - das Buchungssystem vermerkt den vorerst letzten Start von Köln an die US-Ostküste Ende August. Danach ist Boston nicht mehr im Programm.

"Die Strecke sollte zum Ende des Sommerflugplans am letzten Oktoberwochenende eingestellt werden", sagte Eurowings-Sprecher Joachim Schöttes aero.de am Montag. "Nun wird dieser Termin auf den 28. August vorgezogen."

Eurowings habe sich zu diesem Schritt entschlossen, "um stabilen Flugbetrieb auf der Langstrecke auch in den kommenden Monaten sicherzustellen", sagte Schöttes. Aus gleichem Grund werde Eurowings die Linie nach Dubai im Winter nicht aufnehmen.

Eurowings kümmere sich "um eine adäquate Ersatzbeförderung" für gebuchte Passagiere, versicherte der Sprecher. "Wir buchen die Gäste auf Flüge der Lufthansa Group oder andere renommierte Fluggesellschaften um."

Die neue Eurowings-Linie nach Miami wird plangemäß am 01. September öffnen, für die im März wegen operativer Engpässe auf unbestimmte Zeit verschobene Linie nach Las Vegas nennt Eurowings nach wie vor keinen neuen Aufnahmetermin.

Mittlerweile kann Eurowings auf immerhin vier Airbus A330-200 zurückgreifen, die Flotte ist damit etwas robuster als im angespannten Frühjahr. Drei weitere A330-200 sollen für zusätzliche Stabilität im Flugplan sorgen und Eurowings 2017 neue Ziele ermöglichen.

"Zwei der anderen drei Maschinen sollen in der ersten Hälfte der Wintersaison 2016/2017 und die dritte Mitte Sommer 2017 ausgeliefert werden", sagte Schöttes.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF