26.09.2017
FLUG REVUE

Mehr als 1000 Stellen ausgeschriebenEurowings sucht weitere Mitarbeiter

Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren.

Eurowings-Logo auf A330

Eurowings sucht Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal. Foto und Copyright: Eurowings  

 

Eurowings bereitet sich offenbar auf die Übernahme von weiteren Flugzeugen und Mitarbeitern der insolventen airberlin vor. Die Low-Cost-Airline hat aktuell 1000 Stellen ausgeschrieben: 300 für Piloten, 500 für Flugbegleiter und mehr als 200 für Bodenpersonal, wie Eurowings am Montag mitteilte. Das sei ein Plus von 60 Prozent gegenüber der ersten Auschreibungswelle vor einigen Wochen.

"Der 'Run' auf unsere Stellen ist groß", sagte der Eurowings-Geschäftsführer und Personalchef Jörg Beißel. Die Lufthansa-Tochter habe bereits rund 1500 Bewerbungen erhalten. Angeboten werden nach eigenen Angaben deutsche Arbeitsverträge mit fairen Gehältern und Nebenleistungen wie etwa Urlaubsgeld und Lohnfortzahlung bei Krankheit.

Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. "Aktive Air-Berlin-Crews gelten aufgrund des hohen Sicherheitsniveaus sowie der anerkannt guten Qualität der Aus- und Fortbildung für Cockpit- und Kabinenpersonal im Air-Berlin-Flugbetrieb als qualifizierte Bewerber für eine Tätigkeit in den Flugbetrieben der Eurowings Group", so Michael Knittler, Eurowings-Geschäftsführer und Operationschef. Bewerber anderer Airlines seien aber ebenso willkommen.



Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Group Wachstum bei Lufthansa, Verluste bei Eurowings

31.07.2018 - Der Lufthansa-Konzern hat die Belastungen aus der airberlin-Integration und den steigenden Kerosinpreisen im ersten Halbjahr durch höhere Ticketpreise größtenteils aufgefangen. … weiter

Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Neuer Chef rückt vom Drehkreuzkonzept ab Strategiewechsel bei Etihad

04.07.2018 - Etihad Airways hat organisatorische Veränderungen, personelle Neubesetzungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Wachstum als Selbstzweck soll es nicht mehr geben. … weiter

Low Cost Monitor des DLR Neuer Rekord an Billigflügen

19.06.2018 - Nach der Insolvenz von airberlin stellt der Low Cost Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen neuen Höchstwert an Flügen von Niedrigpreis-Airlines fest - und steigende … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf