28.03.2013
aero.de

FAA-Kürzungen treffen Lufthansa Flight Training

Zwangskürzungen im Etat der US Luftfahrtbehörde FAA könnten sich auf die Pilotenausbildung bei Lufthansa auswirken.

Phoenix  Airport Lufthansa Flight Training

Phoenix Goodyear Municipal Airport. Foto und Copyright: Lufthansa Flight Training  

 

An insgesamt 149 kleineren US Flughäfen wird die FAA den Towerbetrieb nicht weiterfinanzieren, reagierte die Behörde auf das Spardiktat aus Washington. Davon werden auch Flugschüler der Lufthansa betroffen sein: zum 21. April streicht die FAA ihre Mittel für den Phoenix Goodyear Airport, an dem Lufthansa ihren fliegenden Nachwuchs ausbildet.

Bei einer Einstellung des Towerbetriebs am Goodyear Airport müsste Lufthansa Flight Training kurzfristig umplanen. "In enger Zusammenarbeit mit dem Eigentümer des Flughafens Goodyear, der City of Phoenix, suchen wir nun nach einer Lösung", sagte ein Lufthansa-Sprecher aero.de. "Sollte dies nicht gelingen, müssen Alternativen für die praktische Flugausbildung gefunden werden."

Als Folge des ungelösten Haushaltsstreits zwischen Republikanern und Demokraten muss die FAA bis 30. September 637 Millionen US Dollar einsparen.

Nach amerikanischem Luftverkehrsrecht können die 149 betroffenen Flughäfen auch ohne Towerbetrieb geöffnet bleiben. Piloten müssten ihre Starts und Landungen dann über gemeinsame Funkfrequenzen untereinander abstimmen.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Test von Lufthansa und Flughafen München Roboter gibt Passagieren Auskunft

15.02.2018 - Ein humanoider Roboter wird von Donnerstag an für einige Wochen am Terminal 2 des Münchner Flughafens eingesetzt, um Fragen von Fluggästen zu beantworten. … weiter

Boeing 747-8I fliegt nach New York Neues Lufthansa-Design im Linieneinsatz

10.02.2018 - Nach seiner Webetour durch Deutschland am Donnerstag ist der erste in den neuen Farben lackierte Jumbe der Lufthansa zu seinem ersten Linienflug gestartet. … weiter

Ohne Gelb am Heck Lufthansa stellt neues Design offiziell vor

07.02.2018 - Bei zwei großen Events an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München hat Lufthansa am Mittwoch offiziell ihren neuen Markenauftritt vorgestellt. … weiter

Legendäre Marke nun ohne gelbe Sonne Lufthansa ändert ihre Lackierung

02.02.2018 - Die Deutsche Lufthansa ändert die Lackierung ihrer Jets. Der Heckbereich wird künftig durch einen dunkelblauen Keil betont, auf dem die gewohnte Sonne nur noch als Ring erscheint. … weiter

Airbus-Zweistrahler Siebte Lufthansa-A350 landet in München

30.01.2018 - Das Flugzeug mit der Kennung D-AIXG startet am 1. Februar zu seinem ersten Linienflug. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert