28.03.2013
aero.de

FAA-Kürzungen treffen Lufthansa Flight Training

Zwangskürzungen im Etat der US Luftfahrtbehörde FAA könnten sich auf die Pilotenausbildung bei Lufthansa auswirken.

Phoenix  Airport Lufthansa Flight Training

Phoenix Goodyear Municipal Airport. Foto und Copyright: Lufthansa Flight Training  

 

An insgesamt 149 kleineren US Flughäfen wird die FAA den Towerbetrieb nicht weiterfinanzieren, reagierte die Behörde auf das Spardiktat aus Washington. Davon werden auch Flugschüler der Lufthansa betroffen sein: zum 21. April streicht die FAA ihre Mittel für den Phoenix Goodyear Airport, an dem Lufthansa ihren fliegenden Nachwuchs ausbildet.

Bei einer Einstellung des Towerbetriebs am Goodyear Airport müsste Lufthansa Flight Training kurzfristig umplanen. "In enger Zusammenarbeit mit dem Eigentümer des Flughafens Goodyear, der City of Phoenix, suchen wir nun nach einer Lösung", sagte ein Lufthansa-Sprecher aero.de. "Sollte dies nicht gelingen, müssen Alternativen für die praktische Flugausbildung gefunden werden."

Als Folge des ungelösten Haushaltsstreits zwischen Republikanern und Demokraten muss die FAA bis 30. September 637 Millionen US Dollar einsparen.

Nach amerikanischem Luftverkehrsrecht können die 149 betroffenen Flughäfen auch ohne Towerbetrieb geöffnet bleiben. Piloten müssten ihre Starts und Landungen dann über gemeinsame Funkfrequenzen untereinander abstimmen.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

Nahtlose Bahn-Anschlussfahrt für LH-Passagiere Lufthansa baut Express Rail aus

05.09.2018 - Die Deutsche Lufthansa erweitert ihr Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn. Künftig können Lufthansa-Fluggäste irdisch zu 20 deutschen Express Rail-Zielen weiterreisen. … weiter

Verkehrsminister trifft sich mit Branchenvertretern Lotsengewerkschaften wollen am Luftfahrtgipfel teilnehmen

30.08.2018 - Die Gewerkschaft der Flugsicherung und die Trade Union Eurocontrol Maastricht wollen an einem Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit Branchenvertretern teilnehmen, das der Hamburger … weiter

Konzeptauto BMW Vision iNEXT reist um die Welt BMW nutzt 777 als fliegende Showbühne

29.08.2018 - Die BMW Group stellt ihr neuestes Konzeptfahrzeug iNEXT im Rahmen einer spektakulären Weltreise an Bord einer gecharterten Boeing 777F von Lufthansa Cargo vor. Starten wird der Flug am 9. September in … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt