02.09.2009
FLUG REVUE

Farnair erste Passagier ATR 72Farnair Switzerland erweitert Flotte mit erster ATR 72 mit Passagierkabine

Die hauptsächlich Frachtdienste durchführende Gesellschaft betreibt nun 13 ATR-Flugzeuge und ist auf dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg beheimatet.

Farnair Switzerland ATR 72

 

 

Mit dem jüngsten Zugang hat Farnair Switzerland nach der Übernahme eines ATR-72-Frachters im April die Flotte auf 13 Flugzeuge vergrößert. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 38 Prozent auf 184. Das Unternehmen betreibt nun eine ATR 42 und neun ATR 72 als Frachter sowie eine ATR 72 und zwei ATR 42 für Passagierdienste. Letztere erfolgen unter anderem im Auftrag der Schweiz ins Kosovo sowie für Charter-Einsätze. Farnair Switzerland konnte nach eigenen Angaben den Umsatz im vergangenen Jahr um zwölf Prozent steigern und unterhält mit Farnair Hungary (fünf Fokker 27 und zwei Beech 1900) eine Tochter in Budapest.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

16.11.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

ATR-Flugzeuge Neues System für weniger Propeller-Vibration

08.11.2017 - Der französisch-italienische Turboprop-Hersteller ATR führt ein System ein, um Vibrationen von Triebwerk und Propeller zu verringern. … weiter

Europäische Turboprop-Kooperation ATR – Erfolg mit Sparkonzept

14.07.2017 - Simple, modular verlängerbare Schulterdecker mit sparsamen Turboprop-Triebwerken und Glascockpit nach Airbus-Art – dies ist das Rezept von ATR aus Toulouse. … weiter

Gemeinsame Entwicklung von ATR und Thales Neue Avionik für ATR 42-600 und ATR 72-600

12.07.2017 - Die europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Standard-3-Avionikversion für die 600-Serie von ATR zugelassen. … weiter

Neue Turboprops für Teheran ATRs für Iran Air machen sich auf den Weg

16.05.2017 - Die ersten vier ATR 72-600 für Iran Air stehen abholbereit in Toulouse. Am Mittwochvormittag sollen die Turboprops in Teheran eintreffen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA