03.11.2017
FLUG REVUE

Berechnungsgrundlage wird aktualisiertFinnair wiegt ihre Passagiere

Die finnische Fluggesellschaft Finnair hat an ihrem Drehkreuz Helsinki-Vantaa eine Meßkampagne begonnen, um das tatsächliche Passagiergewicht beim Boarding festzustellen. Dabei geht es um realitätsnähere Werte für die Flugplanung.

Airbus A350 Finnair Kabine Business Class

Mit einer freiwilligen Meßreihe ermittelt Finnair derzeit das tatsächliche Gewicht ihrer Passagiere und von deren Handgepäck. Foto und Copyright: Finnair  

 

Das Wiegen der Passagiere am Abfluggate beruht auf rein freiwilliger Teilnahme und schließt das mitgeführte Handgepäck mit ein. Das ermittelte Gewicht sieht nur der Check-in-Mitarbeiter, es wird nur ohne Namen gespeichert. Finnair erfasst das Gesamtgewicht des Kunden und seines Handgepäcks. Außerdem Alter, Geschlecht, Zweck der Reise, Reiseklasse und aufgegebenes Gepäck. Finnair möchte bei der jetzigen Meßkampagne gezielt das Passagiergewicht mit dicker Winterkleidung erfassen. Als Berechnungsgrundlage gilt bisher ein von der EASA genannter Standardwert von 2009. Die europäische Luftfahrtbehörde geht von Standardgewichten von 84,6 Kilogramm für Männer, 66,5 Kilogramm für Frauen und 30,7 Kilogramm für Kinder unter zwölf Jahren aus, inklusive Handgepäck.

Finnair erfasst zunächst 180 Reisende in der Wintersaison und setzt die Meßreihe im Frühjahr bei dann leichterer Passagiergarderobe fort. Insgesamt werden rund 2000 Passagiere gewogen. Möglichst genaue Annahmen für das Passagiergewicht helfen bei der Flugplanung, bei der die Schwerpunktlage und Zuladung berechnet werden muss. Dannach richtet sich auch die benötigte Menge von Kerosin und die zusätzlich mögliche Frachtzuladung.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter

Doppelter Schlechtwetterbetrieb mit Satellitenpräzision DFS ermöglicht parallele GLS-Anflüge in Frankfurt

06.12.2018 - Seit Donnerstag sind in Frankfurt am Main parallele Satelliten-Landeanflüge möglich. Die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) hat dazu die nötigen Voraussetzungen geschaffen. Für allerhöchste … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner