11.12.2015
FLUG REVUE

3G-Internet an Bord bei airberlinFluggäste können künftig schneller surfen

Die Fluggesellschaft airberlin führt auf der gesamten Langstrecken-Flotte 3G-Internet ein und bietet Passagieren damit eine schnellere Verbindung an Bord.

3G-Internet bei airberlin

Mit 3G-Konnektivität will airberlin Fluggästen eine schnellere Internetverbindung an Bord bieten. Foto und Copyright: airberlin  

 

Surfen und Chatten mit schnellerer Verbindung: airberlin installiert gemeinsam mit dem Anbieter von Inflight-Konnektivitätslösungen AeroMobile auf der Langstrecken-Flotte 3G-Internet. Bisher wird nach Angaben der Airline in Flugzeugen 2,5G-Konnektivität genutzt.

Das erste Flugzeug mit dem neuen Service ist ein Airbus A330-200 mit der Registrierung D-ABXC. Passagiere können mit dem 3G-Dienst ihre eigenen mobilen Geräte verwenden, um Kurznachrichten zu versenden und im Internet zu surfen - nach Angaben von airberlin bei gleicher Qualität wie am Boden. Telefonie wird aber weiterhin nicht gestattet sein.

Der neue 3G-Dienst ist Bestandteil des Internetangebots "airberlin connect". Der Service ist kostenpflichtig, die Gebühren werden vom jeweiligen Telefonanbieter festgelegt und über die Monatsrechnung abgerechnet.




Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Group Wachstum bei Lufthansa, Verluste bei Eurowings

31.07.2018 - Der Lufthansa-Konzern hat die Belastungen aus der airberlin-Integration und den steigenden Kerosinpreisen im ersten Halbjahr durch höhere Ticketpreise größtenteils aufgefangen. … weiter

Neuer Chef rückt vom Drehkreuzkonzept ab Strategiewechsel bei Etihad

04.07.2018 - Etihad Airways hat organisatorische Veränderungen, personelle Neubesetzungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Wachstum als Selbstzweck soll es nicht mehr geben. … weiter

Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt