11.12.2015
FLUG REVUE

3G-Internet an Bord bei airberlinFluggäste können künftig schneller surfen

Die Fluggesellschaft airberlin führt auf der gesamten Langstrecken-Flotte 3G-Internet ein und bietet Passagieren damit eine schnellere Verbindung an Bord.

3G-Internet bei airberlin

Mit 3G-Konnektivität will airberlin Fluggästen eine schnellere Internetverbindung an Bord bieten. Foto und Copyright: airberlin  

 

Surfen und Chatten mit schnellerer Verbindung: airberlin installiert gemeinsam mit dem Anbieter von Inflight-Konnektivitätslösungen AeroMobile auf der Langstrecken-Flotte 3G-Internet. Bisher wird nach Angaben der Airline in Flugzeugen 2,5G-Konnektivität genutzt.

Das erste Flugzeug mit dem neuen Service ist ein Airbus A330-200 mit der Registrierung D-ABXC. Passagiere können mit dem 3G-Dienst ihre eigenen mobilen Geräte verwenden, um Kurznachrichten zu versenden und im Internet zu surfen - nach Angaben von airberlin bei gleicher Qualität wie am Boden. Telefonie wird aber weiterhin nicht gestattet sein.

Der neue 3G-Dienst ist Bestandteil des Internetangebots "airberlin connect". Der Service ist kostenpflichtig, die Gebühren werden vom jeweiligen Telefonanbieter festgelegt und über die Monatsrechnung abgerechnet.




Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF