04.06.2014
FLUG REVUE

Am Fenster oder am GangFlugpassagiere sitzen am liebsten auf der rechten Seite

Die Fluggesellschaft Easyjet hat ihre Passagiere befragt, wo sie am liebsten sitzen. Demnach gibt es nationale Vorlieben. Und auch das Alter ist ein Faktor bei der Sitzplatzwahl.

Easyjet in Gatwick

Fensterplatz oder lieber am Gang? Die Vorlieben bei der Sitzplatzwahl sind in den europäischen Ländern unterschiedlich. © Foto und Copyright: easyJet.  

 

Bei europäischen Fluggästen ist der Fensterplatz begehrt. Vor allem die Portugiesen sitzen gerne so, dass sie beim Fliegen rausschauen können (80 Prozent). Anders sind die Präferenzen der Deutschen: Von ihnen legt nur jeder zweite Passagier Wert auf einen Fensterplatz (57 Prozent). Das geht aus einer aktuellen Befragung hervor, die im Auftrag von Easyjet durchgeführt wurde. Mehr als 10000 Easyjet-Passagiere aus neun europäischen Ländern wurden zu ihren Präferenzen bei der Sitzplatzwahl befragt.

Insgesamt sitzen 59 Prozent der europäischen Fluggäste am liebsten am Fenster, 38 Prozent am Gang. Nur 3 Prozent bevorzugen einen Mittelplatz – normalerweise, nachdem ein Mitreisender einen Gang- oder Fensterplatz ausgesucht hat. Die Auswertung der Easyjet-Buchungen zeigt zudem, dass 7F – der Fensterplatz in der ersten Reihe, in der sich Plätze für 4 Euro buchen lassen – der beliebteste Sitzplatz bei Easyjet ist. Der Platz 19C hingegen ist der unpopulärste.

Vor allem Passagiere unter 25 Jahren sitzen gerne am Fenster (76 Prozent). Ab 65 Jahren bevorzugt nur noch jeder Zweite den Fensterplatz (50 Prozent), der Gangplatz liegt bei 47 Prozent in der Gunst vorne.
Die Auswertung der Buchungsvorlieben zeigt auch: Die rechte Seite im Flugzeug ist begehrter als die linke. Die Sitzplätze dort sind am schnellsten vergeben.

 

Sitzplatzpräferenzen nach Ländern:

• Portugiesen: 80 % Fenster, 17 % Gang, 2 % Mitte

• Tschechen: 67 % Fenster, 26 % Gang, 7 % Mitte

• Franzosen: 66 % Fenster, 31 % Gang, 3 % Mitte

• Spanier: 63 % Fenster, 33 % Gang, 3 % Mitte

• Italiener: 62 % Fenster, 35 % Gang, 3 % Mitte

• Schweizer: 60 % Fenster, 38 % Gang, 2 % Mitte

• Niederländer: 48 % Fenster, 48 % Gang, 4 % Mitte

• Deutsche: 56 % Fenster, 42 % Gang, 2 % Mitte

• Briten: 56 % Fenster, 41 % Gang, 3 % Mitte

Befragt wurden 10461 Passagiere von Easyjet aus neun europäischen Ländern. Quelle: Easyjet



Weitere interessante Inhalte
Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Zusammenarbeit mit Wright Electric easyJet will Elektroflugzeuge für Kurzstrecken

28.09.2017 - Die britische Low-Cost-Airline kooperiert mit dem US-Startup Wright Electric, das ein elektrisches Passagierflugzeug entwickeln will. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF