11.04.2016
FLUG REVUE

Südafrikanische Niedrigpreisairlines erhält KomplettpaketFlySafair-Komponentenwartung bei Lufthansa Technik

Die Niedrigpreisfluggesellschaft FlySafair aus Johannesburg lässt seit April ihre fünf Boeing 737 durch Lufthansa Technik warten. Der "Total Component Support"-Vertrag umfasst Wartung, Reparatur und Ersatzeillieferungen.

Boeing 737 FlySafair

Lufthansa Technik hat die technische Rundumbetreuung von bis zu fünf Boeing 737 der südafrikanischen Niedrigpreisfluggesellschaft FlySafair aus Johannnesburg übernommen. Foto und Copyright: Safair  

 

Der Vertrag über die umfassende Komponentenversorgung sei zwischen Safair und der Lufthansa Technik AG (LHT) geschlossen worden, meldete LHT. Er umfasse die Betreuung von bis zu fünf Boeing 737 der Safair-Niedrigpreistochter "FlySafair". Diese begann ihren Flugbetrieb im Jahr 2014. Sie verbindet von ihrem Drehkreuz in Johannesburg sechs Ziele in Südafrika. Mit dem Vertrag verstärke LHT ihre Präsenz im afrikanischen Markt. Fluggesellschaften wie Kenya Airways, RwandAir, South African Airways und SA Express vertrauten bereits auf die umfangreichen Leistungen von Lufthansa Technik, so LHT.

Der Total Component Support (TCS) von Lufthansa Technik ist ein Produkt für Flugzeugbetreiber, die eine schnelle Verfügbarkeit von Komponenten wollen, ohne selbst ein Lager mit Ersatzteilen aufzubauen und zu unterhalten. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Pooling-Konzept: Lufthansa Technik hat mehr als 100.000 Komponenten vorrätig und garantiert eine hundertprozentig zuverlässige Lieferung im Rahmen des vereinbarten Servicelevels. Insbesondere durch die Skaleneffekte profitieren Kunden des Lufthansa Technik TCS-Pools von reduzierten Betriebskosten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter

Initiative der EU-Kommission Hamburg wird Modellregion für Drohnen

08.06.2018 - Die Hansestadt ist eine der ersten Städte der Urban Air Mobility (UAM) Initiative der Europäischen Kommission. Im Fokus stehen zivile Nutzungsmöglichkeiten von unbemannten Drohnen. … weiter

Stromausfall legt Flughafen lahm Hamburg: Flugbetrieb normalisiert sich

04.06.2018 - Nach dem Stromausfall am Flughafen Hamburg vom Sonntag normalisiert sich am Montag der Flugbetrieb wieder. Der Airport hatte am Sonntag schließen müssen, weil die Stromversorgung durch einen … weiter

CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg