16.01.2017
FLUG REVUE

Kein Höhengewinn nach dem Durchstarten?Frachtjumbo verunglückt in Kirgistan

Nahe der kirgisischen Hauptstadt Bischkek ist am frühen Montagmorgen ein Frachtjumbo der türkischen myCargo-Airlines bei einer Zwischenlandung verunglückt. Der Großraumfrachter war im Auftrag von Turkish Airlines auf dem Weg von Hongkong nach Istanbul.

Boeing 747-400 Frachter von MyCargo

Ein Frachtjumbo der türkischen ACT Airlines, die unter der neuen Marke myCargo fliegt. Foto und Copyright: myCargo/ACT Airlines  

 

Die türkische ACT Airlines, Mutter von myCargo, bestätigte das Unglück ihrer als TC-MCL registrierten Boeing 747-400F. Die Unglücksursache sei noch nicht bekannt. Man werde weitere Details melden, sobald diese bekannt würden.

Am Morgen kirgisischer Ortszeit war der Jumbo Jet beim Anflug zu einer Zwischenlandung verunglückt. Das Flugzeug scheint in flachen Winkel in ein bebautes Gebiet hinter der Landebahn, genau in der Landebahnachse, gestürzt zu sein. Möglicherweise deutet dies auf ein missglücktes Durchstartmanöver hin. Alle vier Flugzeuginsassen, zwei Piloten und zwei Lademeister, kamen laut Behördenangaben ums Leben. Außerdem sollen über 30 Personen am Boden getötet worden sein, weitere wurden verletzt.

Flug TK6491 kam aus Hongkong und sollte zu einem Tankstopp in Bischkek um 7.18 Uhr auf der Landebahn 26 des dortigen Manas-Flughafens aufsetzen, um danach nach Istanbul weiterzufliegen. Eine Landefreigabe lag bereits vor. Gut einen Kilometer hinter der Bahn streifte das Flugzeug erst Gebäude und stürzte dann ab. Das gemeinsame Interstate Aviation Committee der GUS-Staaten hat die Ermittlungen zur Aufklärung des Unglücks aufgenommen.

myCargo Airlines, Rufzeichen "Cargo Turk", betrieb bisher sieben Boeing 747 in der Frachtversion, darunter die verunglückte Boeing 747-400F. Boeing, ACT Airlines und Turkish Airlines sprachen den Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus. Boeing hält ein Expertenteam abrufbereit, das bei der Unfalluntersuchung helfen soll.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

20.11.2017 - Bis dato wurden 1539 von 1553 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten der Boeing 747 gibt unsere Top … weiter

Sechsstrahliges Trägerflugzeug für den Satellitenabwurf US-Vizepräsident besucht Stratolaunch

24.10.2017 - US-Vizepräsident Mike Pence hat Stratolaunch in Mojave besucht. Das dortige Trägerflugzeug hatte im September erstmals seine sechs Triebwerke angelassen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

11.10.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA