24.05.2018
FLUG REVUE

Einflottung ab 2020Germania bereitet sich auf A320neo vor

Germania hat 25 Airbus A320neo bestellt, die ab Januar 2020 übernommen werden sollen. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen bei der deutschen Airline.

Germania A320neo

Airbus A320neo in den Farben der Germania. Foto und Copyright: Airbus  

 

Für Germania ist die Beschaffung der neuen Generation der Airbus-Standardrumpfflugzeuge die umfangreichste Modernisierung der Firmengeschichte. Bei einem Pressetermin bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder am Mittwoch informierte der Germania-CEO Karsten Balke über die Investition und die Vereinheitlichung der Flotte.

Germania rechnet durch die A320neo mit einer Verringerung des Treibstoffverbrauchs um 15 Prozent pro Sitzplatz und einer entsprechenden Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen. Auch bei der Wartung geht die Airline durch die Vereinheitlichung der Flotte von Kosteneinsparungen von mehr als fünf Prozent aus.

Die ersten A320neo sollen ab Januar 2020 ausgeliefert werden. Bereits jetzt bereitet sich die deutsche Fluggesellschaft in den Bereichen Technik und Flugbetrieb darauf vor. Einerseits werden mehr Piloten auf Airbus-Flugzeugen geschult, andererseites werden Spezialwerkzeuge und Ersatzteile beschafft, aber auch zusätzliches Personal rekrutiert und technische Schulungen durchgeführt.

Germania hat die Bestellung von 25 A320neo auf der Farnborough Air Show 2016 bekannt gegeben, hinzukommen Optionen für 15 weitere Flugzeuge. Als Triebwerke setzt die Airline auf den Getriebefan von Pratt & Whitney. Bestuhlt werden die Flugzeuge mit 180 Sitzen.



Weitere interessante Inhalte
Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Additive Fertigung im Triebwerksbau MTU Aero Engines gründet 3D-Druck-Abteilung

25.05.2018 - Schon seit 2013 läuft bei MTU die Serienfertigung von 3D-gedruckten Boroskopaugen für den A320neo-Getriebefan. Nun intensiviert der Münchner Triebwerksbauer sein Engagement im Bereich der additiven … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete