06.05.2014
FLUG REVUE

Ferienflüge nach Antalya und MallorcaGermania erweitert Angebot ab Friedrichshafen

Die deutsche Fluggesellschaft Germania erweitert ihr Angebot ab Friedrichshafen mit Flügen zu den Ferienzielen Antalya und Mallorca.

germania-boeing-737-friedrichshafen-eroeffnung.jpg

Am 6. Mai 2014 nahm Germania die Strecke Friedrichshafen-Antalya mit einer Boeing 737 auf. Foto und Copyright: Felix Kästle/Bodensee Airport  

 

Mit dem Start des zweiten wöchentlichen Flugs ins türkische Antalya ist das Sommerflugprogramm der Germania am Bodensee Airport nun fast komplett: Zusätzlich zu den Verbindungen nach Antalya und Palma de Mallorca kommt im Juni mit Kreta noch ein drittes Ziel in den Flugplan. Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die beiden wöchentlichen Verbindungen nach Palma de Mallorca sowie der erste Flug nach Antalya Premiere hatten, wurde am Dienstag Mittag die zweite wöchentliche Verbindung an die Türkische Riviera mit einer Wassertaufe der Flughafen-Feuerwehr eröffnet. An Bord der Boeing 737 waren 78 Fluggäste. Der Ferienort Antalya an der Türkischen Riviera ist ab Friedrichshafen ab sofort immer dienstags und donnerstags erreichbar. Flug ST5902 startet um 13.20 Uhr am Bodensee und erreicht Antalya um 17.30 Uhr. In der Gegenrichtung hebt ST5903 um 9.55 Uhr ab und landet um 12.20 Uhr in „FDH”.

Palma de Mallorca steht ab sofort montags und freitags im Flugplan. Take-Off für Flug ST7930 ist in Friedrichshafen um 19.10 Uhr (Ankunft Mallorca: 21.15 Uhr), in der Gegenrichtung startet Flug ST7931 um 16.15 Uhr auf der Insel und erreicht den Bodensee Airport um 18.25 Uhr. Oliver Pawel, Chief Commercial Officer von Germania, sagte: „Der Bodensee Airport verfügt über ein attraktives Einzugsgebiet in einer wirtschaftsstarken Region. Wir freuen uns sehr, dass wir aufgrund der großen Nachfrage nach Direktflügen in beliebte Ferienziele gleich mit zwei wöchentlichen Verbindungen nach Antalya und Mallorca an den Start gehen können. Insbesondere für Urlauber mit Kindern sind kostengünstige Parkplätze, ein Bahnhof direkt vor der Türe und kurze Wege im Terminal entscheidend. All das bietet der Bodensee Airport. Darüber hinaus sorgt Germania mit familienfreundlichen Abflugzeiten für einen perfekten Start in die schönsten Wochen des Jahres.” Gerold Tumulka, Geschäftsführer des Flughafens Friedrichshafen, erklärte: „Wir freuen uns sehr, dass Germania sich für den Standort Friedrichshafen entschieden hat und hoffen in Zukunft das touristische Angebot am Flughafen Friedrichshafen noch weiter ausbauen zu können. Germania, als traditionsreiche deutsche Fluggesellschaft, bietet interessante Perspektiven zur weiteren Entwicklung des touristischen Angebotes für die Vier-Länder-Region.” Flüge sind oneway bereits ab 79 Euro buchbar.



Weitere interessante Inhalte
Neue Route Germania fliegt Berlin - Tel Aviv

27.10.2017 - Germania wird in der aktuellen Wintersaison Berlin dreimal wöchentlich mit Tel Aviv verbinden. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Historischer Lufthansa-Passagierjet Zwei Frachtflugzeuge bringen die "Landshut" nach Friedrichshafen

22.09.2017 - Die ehemalige Boeing 737-200 "Landshut" kommt am Samstag in Friedrichshafen an. Das durch seine Entführung 1977 bekannt gewordene Flugzeug stand zuvor jahrelang im brasilianischen Fortaleza und soll … weiter

Eilverfahren am Landgericht Berlin beantragt Germania klagt gegen airberlin-Bundeshilfe

29.08.2017 - Die Germania Fluggesellschaft mbH hat ein Eilverfahren beim Landgericht Berlin eingeleitet, durch das der Bundesrepublik Deutschland untersagt werden soll, für einen 150-Millionen-Kredit der … weiter

Neue Verbindungen von und nach Palma Germania stationiert Flugzeug auf Mallorca

19.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft eröffnet am Freitag ihre Basis in Palma de Mallorca. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA