07.11.2014
FLUG REVUE

Neue Flüge ab Baden-Baden, Friedrichshafen, Berlin und MünsterGermania erweitert Angebot

Die Fluggesellschaft Germania hat Anfang November mehrere neue Strecken zu Feriendestinationen im Süden aufgenommen. Im Mittelpunkt steht Nordafrika.

boeing-737-germania-erstflug-berlin-hurghada

Seit dem 5. November 2014 fliegt Germania von Berlin-Schönefeld nach Hurghada. Pünktlich um 08:05 Uhr hob Flug ST4192 in Richtung Ägypten ab. Im Bild: Johannes Mohrmann (Consultant Airline Marketing, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, 3.v.l.) und Vicky Kramer (Marketing Manager, Germania Fluggesellschaft mbH, 4.v.l.) inmitten von Crew. Foto und Copyright: Günter Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg GmbH  

 

Die Fluggesellschaft Germania baut ihr Angebot im Winter weiter aus. Im Vordergrund stehen Ferienziele. Ab Karlsruhe/Baden-Baden fliegt die Airline ab dem 6. November nach Agadir in Marokko. Flug ST2136 startet donnerstags um 8.00 Uhr in Karlsruhe/Baden-Baden und erreicht Agadir um 10.45 Uhr. Der Rückflug ST2137 hebt um 11.30 Uhr in Marokko ab und landet um 16.15 Uhr am Oberrhein. Anfang 2015 kommen zudem auch Madeiras Hauptstadt Funchal und die Metropole Tel Aviv ins Programm ab Karlsruhe/Baden-Baden. Madeira wird ab 10. Februar 2015 immer dienstags, Tel Aviv ab 2. März 2015 immer montags bedient. Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) von Germania, sagte: „Das Einzugsgebiet des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden ist eine der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands mit einer hohen Nachfrage nach Direktflügen in beliebte Ferienregionen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marokko eines der angesagtesten Ziele in Nordafrika komfortabel und schnell für Urlauber aus Baden-Baden und Umgebung erreichbar machen.” Manfred Jung, Geschäftsführer Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden ergänzt: „Mit dem wöchentlichen Direktflug nach Agadir in Marokko bieten wir unseren Kunden ein neues Reiseziel, das insbesondere im Winter unser Angebot an interessanten Sonnenzielen ergänzt. Agadir ist der ideale Ausgangspunkt und Urlaubsort für Fahrten in das spektakuläre Umland.” Oneway-Tickets nach Agadir sind bereits ab 79 Euro buchbar.

Seit dem 5. November verbindet Germania zudem Friedrichshafen mit Hurghada in Ägypten. Die Route von Friedrichshafen nach Hurghada und zurück wird immer mittwochs bedient. Flug ST3954 startet um 15.15 Uhr auf dem Bodensee Airport und erreicht den ägyptischen Badeort um 20.30 Uhr. Der Rückflug ST3955 hebt um 10.30 Uhr am Roten Meer ab und landet um 14.30 Uhr in Friedrichshafen. Im Winter 2014/2015 fliegt Germania neben Hurghada auch einmal pro Woche in die südfranzösische Metropole Toulouse. Flug ST 1987 startet immer sonntags in Friedrichshafen. In der Gegenrichtung gibt es jeweils freitags einen Direktflug. Der Hin- und Rückflug nach Hurghada ist bereits ab 258 Euro buchbar, ab 79 Euro fliegt Germania oneway nach Toulouse.

Ab Berlin-Schönefeld bietet Germania gleich vier neue Destinationen an: Seit dem 5. November geht es immer mittwochs ins ägyptische Hurghada. Bereits seit dem 2. November 2014 fliegt die am Standort Schönefeld ansässige Airline jeden Sonntag nach Teneriffa-Süd. Gran Canaria wird am 13. Dezember 2014 neu in den Winterflugplan der Fluggesellschaft aufgenommen. Diese Verbindung wird jeweils samstags angeboten. Ab dem 16. Dezember 2014 verbindet die Airline jeweils dienstags Berlin-Schönefeld mit Lanzarote.

Nach Hurghada fliegt Germania nun auch von Münster/Osnabrück. Die Route wird immer mittwochs bedient. Flug ST3250 startet um 4.00 Uhr und erreicht den ägyptischen Badeort um 9.45 Uhr. Der Rückflug ST3251 hebt um 21.15 Uhr am Roten Meer ab und landet um 1.35 Uhr in Münster/Osnabrück. Der Hin- und Rückflug nach Hurghada ist bereits ab 198 Euro buchbar.



Weitere interessante Inhalte
Erfolgreichste Jet-Familie der Welt Boeing 737 - Die Versionen

05.12.2017 - Die Boeing 737 ist die weltweit meistgebaute Familie strahlgetriebener Verkehrsflugzeuge. Seit der Auslieferung im Jahr 1967 konnte Boeing 14.183 Bestellungen und 9.753 Auslieferungen (Stand: Oktober … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Angeblich noch immer schwere Brandschutzmängel Tagesspiegel: BER drohen neue Verspätungen

23.11.2017 - Die Flughafenbaustelle BER kommt bei der Beseitigung der Brandschutzmängel noch immer nicht voran. Dies meldet der Berliner Tagesspiegel unter Bezugnahme auf ein vertrauliches TÜV-Gutachten. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

09.11.2017 - Mehr als 14.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen