23.08.2017
FLUG REVUE

Reaktion auf MarktveränderungenGermania passt Sommerflugplan 2018 an

Vor allem ab den verkehrsstarken Flughäfen in Berlin, Düsseldorf, Nürnberg und Zürich will die deutsche Fluggesellschaft ihr Flugangebot erhöhen. Sommerurlauber wirbt Germania mit einer hohen Planungssicherheit.

Germania A321 Nürnberg

Germania fliegt ab Sommer 2018 noch mehr Urlaubsziele an. Foto und Copyright: Germania  

 

Aufgrund hoher Nachfrage der Reiseveranstalter bietet Germania ab Sommer 2018 neben Berlin-Schönefeld auch Berlin-Tegel als Abflughafen an. Das Flugprogramm  wird um die Strecke Berlin - Palma de Mallorca erweitert.

Ab Düsseldorf ergänzt die Airline Flüge zu den griechischen und kanarischen Inseln. Neu im Programm sind die beiden Portugal-Ziele Faro und die Azoren.

Ab Nürnberg kann ab Sommer 2018 doppelt so oft nach Palma de Mallorca gereist werden und auch das Streckennetz ab Zürich wurde um Ibiza, Samos und die Kanaren ergänzt.

Mit einem großen Neuangebot an Sommerdestinationen will die unabhängige Fluggesellschaft Reisende anderer deutscher Airlines locken. Germania ist die einzige deutsche Airline, bei der Bordsnacks, Zeitschriften und 20 kg Freigepäck im Ticketpreis inklusive sind.

“Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse haben wir uns entschlossen, das Flugprogramm zu erweitern und unsere bereits buchbaren Flüge für den kommenden Sommer zu ergänzen”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania. “Mit dem Angebot zu Warmwasserzielen und Nischen-Destinationen steht Germania als Qualitätsairline allen Reisenden und Reiseveranstaltern zur Verfügung, die Planungssicherheit und selten gewordenen Komfort suchen.” 



Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Einbau in umgerüstete A330-200 Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

14.08.2018 - ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt. … weiter

Norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe fliegt mit E190-E2 ab Deutschland

14.08.2018 - Mit ihren neuen E2-Jets von Embraer verbindet die Airline ab sofort Hamburg und München mit der norwegischen Hafenstadt Bergen. … weiter

Flugzeuge für Kurz- und Langstrecken Austrian Airlines: Die Flotte

14.08.2018 - Für ihre europäischen Routen und die Langstrecken ab Wien betreibt Austrian Airlines in ihrer Flotte über 80 Flugzeuge vom Turboprop Q400 bis hin zur Boeing 777-200ER. … weiter

Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf