10.06.2010
FLUG REVUE

germania airbusGermania wird neuer Airbus A319 Kunde

S.A.T., die Holding der Berliner Fluggesellschaft Germania, hat mit Airbus eine Absichtserklärung (MoU) über den Kauf von fünf A319 geschlossen. Das teilte der Flugzeughersteller mit.

Die Fluggesellschaft plant nach Angaben von Airbus die Umstellung ihrer gesamten Flotte auf Airbus A319-Flugzeuge. Die erste Auslieferung ist für April 2011 vorgesehen. Germania wird ihre A319 zu über 30 Flugzielen in Deutschland, Europa, im Mittelmeerraum und im Mittleren Osten einsetzen.
    
Germanias A319 werden 150 Passagieren in einer Einklassen-Kabine Platz bieten. Alle A319 für Germania werden mit CFM-Triebwerken ausgestattet. Langfristig ist Germania nach eigenen Angaben auch an Treibstoff sparenden "Sharklet"-Flügelspitzen für ihre A319 interessiert. Diese seien jetzt, für das erste Lieferlos, aber noch nicht verfügbar.

„Der Airbus A319 gehört zu Recht zu den beliebtesten Jets für die Kurz- und Mittelstrecke und lässt sich auf einer Vielzahl unterschiedlicher Routen - im Charter- wie im Linienverkehr - besonders wirtschaftlich betreiben. Mit der modernen und treibstoffeffizienten A319 leisten wir außerdem einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, sagte Axel Trampnau, Chief Executive Officer von Germania. Als deutsche Airline werde man künftig eine einheitliche Flotte von in Hamburg gebauten Flugzeugen betreiben. Die A319 biete gegenüber der Boeing 737 wesentlich mehr Stauraum für Handgepäck. Dies sei für eines der Germania-Kerngeschäftsfelder, den ethnischen Verkehr, besonders wichtig.

„Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von S.A.T. und Germania, die A319 zum Referenzmodell der zukünftigen Germania-Flotte zu machen“, sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus. „Die weltweit führende Position der A320-Familie wird dadurch klar bestätigt. Die Airlines profitieren von der besonderen Effizienz und Zuverlässigkeit unserer Flugzeuge.“



Weitere interessante Inhalte
Palma erstmals ganzjährig Germania stockt Angebot ab Nürnberg auf

31.01.2018 - Germania bleibt auch in der Wintersaison ab November 2018 mit drei Flugzeugen in Nürnberg. … weiter

Mehr Ferienflüge Germania baut Standort Bremen aus

19.01.2018 - Die deutsche Airline stockt zum Winter 2018/19 die Anzahl ihrer Flugzeuge am Flughafen Bremen auf. … weiter

A320-Einheitsflotte Germania bereitet Abschied von Boeing 737 vor

16.01.2018 - Die deutsche Airline ersetzt ihre Boeing 737-700 durch Airbus-Zweistrahler. Schon in den kommenden Monaten sollen die ersten 737 ausgemustert werden. … weiter

Neue Route Germania fliegt Berlin - Tel Aviv

27.10.2017 - Germania wird in der aktuellen Wintersaison Berlin dreimal wöchentlich mit Tel Aviv verbinden. … weiter

Eilverfahren am Landgericht Berlin beantragt Germania klagt gegen airberlin-Bundeshilfe

29.08.2017 - Die Germania Fluggesellschaft mbH hat ein Eilverfahren beim Landgericht Berlin eingeleitet, durch das der Bundesrepublik Deutschland untersagt werden soll, für einen 150-Millionen-Kredit der … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All