20.11.2017
FLUG REVUE

Getriebefan-Triebwerke von Pratt & WhitneyHawaiian Airlines erhält A321neo

Airbus hat die erste A321neo mit Getriebefan-Triebwerken von Pratt & Whitney für einen US-Kunden ausgeliefert. Sie wurde zu Hawaiian Airlines nach Honolulu überführt. Der erste Linienflug mit der neuen Maschine ist für den 8. Januar 2018 auf der Strecke Kahului-Oakland geplant.

Airbus A321neo Hawaiian Airlines

Der erste Airbus A321neo für Hawaiian wird am Heimatflughafen Honolulu begrüßt. Am 8. Januar 2018 wird das Flugzeug seinen Dienst aufnehmen. Foto und Copyright: Hawaiian Airlines  

 

Hawaiian Airlines erwartet eine zweite Auslieferung noch in diesem Jahr. Für 16 weitere A321neo ist die Übergabe ab dem Jahr 2018 vorgesehen. Mit der neuen Flotte soll das Streckennetz weiter ausgebaut werden, sowohl die Anbindung an US-amerikanische Städte als auch an internationale Ziele. 

Der erste Airbus A321neo wurde am Honolulu International Airport feierlich übergeben, dem Heimatflughafen der Airline. Gleichzeitig ist Hawaiian die erste US-amerikanische Fluggesellschaft, die das neue Airbus-Modell in der Ausführung mit Pratt & Whitney-Triebwerken in Dienst nimmt.

In der Kabine werden 189 Passagiere Platz finden: 16 in der First Class, 45 in der Premium Economy Class und 128 in der Economy Class. Den Fluggästen wird das kabellose Streamen von Inhalten ermöglicht, ihr Handgepäck können sie in zusätzlichen Fächern verstauen. Das neue Flugzeug wurde auf den Namen „Maile“ getauft, eine einheimische Ranke, die auf Hawaii als Halsschmuck bei festlichen Anlässen Verwendung findet.

Hawaiian Airlines erweitert mit der Inbetriebnahme der A321neo sein Streckennetz. Während der Erstflug auf einer bereits bestehenden Route  stattfindet, wird am 18. Januar 2018 die Verbindung Kahului - Portland aufgenommen. Als saisonales Angebot sollen ab dem 11. April 2018 tägliche Flüge mit dem neuen Airbus zwischen Lihue und Oakland stattfinden. Im Laufe des Sommers folgt die Strecke Kona - Los Angeles. Neben der Verbindung zu elf US-Städten wird das Mittelstrecken-Flugzeug auch 10 internationale Ziele anfliegen, darunter Australien, China, Japan, Neuseeland, Südkorea und Tahiti.  Mit der Einführung des Airbus bei Hawaiian werden andere Flugzeugtypen von Flügen zur US-Westküste abgezogen und auf Langstrecken verwendet werden. 

www.flugrevue.de/Astrid Kuzia


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter

Type Rating für die A320 und A330 nach A350-Vorbild EASA erlaubt "kompetenzbasierte" Airbus-Schulung

10.11.2017 - Airbus biete ab sofort "kompetenzbasierte" Ausbildungskurse für das Pilotentraining an, meldete der Hersteller am Freitag. Beim sogenannten "Type Rating", also der Qualifikation der Piloten für die … weiter

ACF Airbus baut erste A321neo mit Cabin Flex Option

27.10.2017 - Airbus hat in Hamburg die erste A321neo als Cabin Flex Option ACF mit zusätzlichen Notausstiegen montiert. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen