24.07.2018
FLUG REVUE

Second-Hand-Riese vor EinsatzbeginnHifly bringt ihre A380 nach Portugal

Die portugiesische Leasingfirma Hifly hat ihren ersten Airbus A380 nach Portugal gebracht. Dort wartet der gebraucht von Singapore Airlines übernommene Doppeldeck-Gigant auf seinen Einsatzbeginn bei einem neuen Leasing-Kunden.

Airbus A380 Hifly Ankunft in Beja Portugal

Auf dem portugiesischen Flughafen Beja traf die erste A380 von Hifly mit voller Besatzung ein. Auch die Kabine ist bereit zum Einsteigen. Foto und Copyright: Hifly  

 

Die A380-841 landete am Montag als Flug 5M380 um 16.58 Uhr auf dem portugiesischen Flughafen Beja, der technischen Basis von Hifly. Es war die erste A380-Landung in Portugal. Das Flugzeug kam aus Chateauroux in Frankreich. Von diesem Flugplatz aus hatte die A380 am Montagmittag einen kurzen Abstecher nach Paris und zurück unternommen. Erst am Montagmorgen war der Vierstrahler aus Farnborough kommend in Frankreich gelandet. Dort war er auf der Luftfahrtmesse ausgestellt worden.

Airbus A380 Hifly First Class Bettensuite

Die aus der A380 von Singapore Airlines bekannten zwölf Bettensuiten der First Class nutzt auch Hifly. Foto und Copyright: Hifly  

 

Die A380 ist als 9H-MIP auf Malta registriert. Sie gehört Hifly Malta, einer maltesischen Tochter der portugiesischen Leasingfirma. Auf Malta hatte das Flugzeug auch eine spektakuläre Sonderlackierung erhalten, die für den Schutz von Korallenriffen wirbt. Hifly will die A380 noch im Sommer in Dienst stellen. Der noch nicht genannte Leasingkunde soll eine europäische Fluggesellschaft sein, die bisher keine eigenen A380 betrieb. Wann genau es losgeht, wurde ebenfalls noch nicht verraten.

Im Jahr 2019 soll noch eine zweite A380 zu Hifly kommen. Wie auch das erste Exemplar handelt es sich um ein zuvor bei Singapore Airlines eingesetztes Flugzeug. Die Kabine von 9H-MIP ist mit 471 Sitzen, inklusive der Betten-Suiten der First Class, noch komplett im Stil von Singapore Airlines ausgestattet. Hifly schmiedet bereits Pläne, die A380 auch mit 800 Plätzen in einer Version mit hoher Kapazität einzusetzen. Dies könnte sich etwa für Pilgerflüge zu religiösen Feiertagen lohnen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Leeres Flugzeug wurde geschleppt Hi Fly-A380 kollidiert mit Passagierbrücke

10.09.2018 - Der Airbus A380 von Hi Fly ist am Freitagabend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle beim Einparken am Gate mit einer Passagierbrücke zusammengestoßen und beschädigt worden. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Windkraftnutzung senkt Treibstoffverbrauch Airbus-Frachtfähren erhalten Hilfssegel

05.09.2018 - Das von Airbus-Ingenieuren entwickelte Hilfssegel Sea Wing wird an den Materialfähren des Konzerns installiert, um Treibstoff zu sparen. Der Verbrauch lässt sich um bis zu 20 Prozent senken. … weiter

Flughafen Tel Aviv wäre bereit Hi Fly: A380 nach Israel?

04.09.2018 - Die portugiesische Leasingfirma Hi Fly scheint mit dem Flughafen Ben Gurion in Israel ein mögliches nächstes Charter-Ziel für ihren Airbus A380 ins Auge zu fassen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt