24.07.2018
FLUG REVUE

Second-Hand-Riese vor EinsatzbeginnHifly bringt ihre A380 nach Portugal

Die portugiesische Leasingfirma Hifly hat ihren ersten Airbus A380 nach Portugal gebracht. Dort wartet der gebraucht von Singapore Airlines übernommene Doppeldeck-Gigant auf seinen Einsatzbeginn bei einem neuen Leasing-Kunden.

Airbus A380 Hifly Ankunft in Beja Portugal

Auf dem portugiesischen Flughafen Beja traf die erste A380 von Hifly mit voller Besatzung ein. Auch die Kabine ist bereit zum Einsteigen. Foto und Copyright: Hifly  

 

Die A380-841 landete am Montag als Flug 5M380 um 16.58 Uhr auf dem portugiesischen Flughafen Beja, der technischen Basis von Hifly. Es war die erste A380-Landung in Portugal. Das Flugzeug kam aus Chateauroux in Frankreich. Von diesem Flugplatz aus hatte die A380 am Montagmittag einen kurzen Abstecher nach Paris und zurück unternommen. Erst am Montagmorgen war der Vierstrahler aus Farnborough kommend in Frankreich gelandet. Dort war er auf der Luftfahrtmesse ausgestellt worden.

Airbus A380 Hifly First Class Bettensuite

Die aus der A380 von Singapore Airlines bekannten zwölf Bettensuiten der First Class nutzt auch Hifly. Foto und Copyright: Hifly  

 

Die A380 ist als 9H-MIP auf Malta registriert. Sie gehört Hifly Malta, einer maltesischen Tochter der portugiesischen Leasingfirma. Auf Malta hatte das Flugzeug auch eine spektakuläre Sonderlackierung erhalten, die für den Schutz von Korallenriffen wirbt. Hifly will die A380 noch im Sommer in Dienst stellen. Der noch nicht genannte Leasingkunde soll eine europäische Fluggesellschaft sein, die bisher keine eigenen A380 betrieb. Wann genau es losgeht, wurde ebenfalls noch nicht verraten.

Im Jahr 2019 soll noch eine zweite A380 zu Hifly kommen. Wie auch das erste Exemplar handelt es sich um ein zuvor bei Singapore Airlines eingesetztes Flugzeug. Die Kabine von 9H-MIP ist mit 471 Sitzen, inklusive der Betten-Suiten der First Class, noch komplett im Stil von Singapore Airlines ausgestattet. Hifly schmiedet bereits Pläne, die A380 auch mit 800 Plätzen in einer Version mit hoher Kapazität einzusetzen. Dies könnte sich etwa für Pilgerflüge zu religiösen Feiertagen lohnen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

03.12.2018 - Diese einst für Skymark gebaute A380 fand nun bei Emirates eine neue Heimat. Außerdem übernahm die Airline aus Dubai auch schon den nächsten Jet. … weiter

Riesenjet als Meisterstück der Lackierer Airbus lackiert Schildkröte auf ANA-A380

29.11.2018 - In Finkenwerder hat die Lackierung des ersten Airbus A380 für ANA begonnen. Alle drei Riesenjets der Japaner erhalten eine Meereschildkrötenlackierung in unterschiedlichen Farben. … weiter

Neuer Vorstandschef fällt Entscheidung Les Echos: Air France will A380-Flotte verkleinern

23.11.2018 - Die französische Fluggesellschaft Air France plant eine deutliche Verkleinerung ihrer A380-Flotte. Die meldet die französische Zeitung "Les Echos" unter Bezugnahme auf den neuen Vorstandsvorsitzenden … weiter

Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner