11.02.2010
FLUG REVUE

Himmelreich löst Kurth bei Air Berlin ab

Helmut Himmelreich wird zum 1. März 2010 die vakant gewordene Position des Chief Maintenance Officer besetzen. Das hat der Vorstand der Air Berlin am Donnerstag beschlossen.

Helmut Himmelreich, Jahrgang 1952, war seit Juli 2007 Senior Executive Vice President bei SR Technics. Im Rahmen dieser Position hat er die Restrukturierung und Neuausrichtung von Technik-gesellschaften in der Schweiz, Großbritannien, Irland und Malta vorangetrieben.

Am 9. Februar hatte Air Berlin bekannt gegeben dass aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im Zusammenhang mit der künftigen strategischen Positionierung der Technikgesellschaften und ihrer Einbindung in die Air Berlin Group sich der Vorstand der Air Berlin und Wolfgang Kurth, Chief Maintenance Officer, auf ein einvernehmliches Ausscheiden von Wolfgang Kurth aus dem Unternehmen mit sofortiger Wirkung verständigt haben.

Kurth hatte zunächst von 2006 an beratend für die Air Berlin Group gearbeitet. Vom 1. Juli 2007 an übernahm er zusammen mit Helmut Weixler die Geschäftsführung der dba und trug damit maßgeblich zur Sanierung und Integration der dba in die Air Berlin Group bei. Zum 1. Juni 2008 wurde Wolfgang Kurth dann zum Chief Maintenance Officer bei Air Berlin berufen. Er hat in dieser Zeit die Grundlagen für einen Prozess zur kontinuierlichen Performance-Verbesserung gelegt und maßgeblich zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit dieses wichtigen Unternehmensteils beigetragen.



Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF