08.08.2013
aero.de

IAG sichert 44 Langstreckenflieger für Iberia

Der Airlinekonzern IAG hat bei Airbus und Boeing neue Flugzeuge für die Langstrecken seiner angeschlagenen spanischen Tochter Iberia optioniert.

"Wir halten Optionen, die uns eine Modernisierung und den Ausbau unserer Langstreckenflotte ermöglichen", enthüllte Iberia-Chef Luis Gallego vor Analysten. Die von der IAG für Iberia geschlossenen Optionsverträge umfassten 32 Airbus A350-900 und zwölf Boeing 787-9.

Iberia muss gerade eine finanzielle Durststrecke durchstehen und versucht mit harten Einschnitten beim Personal Kosten zu senken. Im Umfang der Optionen drückt sich aber ein gewisser Optimismus aus - 44 neue Flugzeuge wären glatte zehn Maschinen mehr, als Iberia derzeit auf der Langstrecke einsetzt.

Aktuell umfasst die Iberia-Interkontflotte 17 Airbus A340-600, 13 340-300 und vier A330-300. Weitere vier A330-300 stehen noch zur Auslieferung an und werden mit ihrem Eintreffen ältere A340-300 ersetzen.

Auch Iberias IAG-Schwester British Airways verfolgt bei den mittelgroßen Langstreckenjets eine duale Strategie. Die Briten planen ihre Zukunft mit 36 Airbus A350-1000 und 42 Boeing 787.

Die Airline wird Boeings Dreamliner in allen angebotenen Größen betreiben und hat sich bisher auf acht 787-8, 16 787-9 und zwölf 787-10 festgelegt. Bei sechs 787-Aufträgen soll über das genaue Modell später entschieden werden. British Airways gilt zudem als potenzieller Erstkunde des 777-Nachfolgers 777X, den Boeing gegen Jahresende vorstellen dürfte.



Weitere interessante Inhalte
Retrojet zum 100. Geburtstag BA lackiert einen Jumbo in BOAC-Farben

21.01.2019 - British Airways begeht ihr 100-jähriges Bestehen. Deshalb lackieren die Briten zur Feier des Tages wieder ein Flugzeug in den Farben eines ihrer Vorgänger BOAC. Ein moderner Jumbo Jet soll die … weiter

Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich

18.01.2019 - Die Lufthansa Technik hat den weltweit ersten Roboter für vollautomatisierte Tests von Cockpit-Bedieneinheiten entwickelt. Das Verfahren befindet zur Zeit in der Integrationsphase. … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit