13.07.2015
FLUG REVUE

VIP-Jumbo-Ersatz durch ZweistrahlerInder wollen gebrauchte Boeing 777 als neue Regierungsflieger

Die indische Regierung will ihre beiden für Regierungstransporte eingesetzten Boeing 747-400 gegen zwei gebrauchte Boeing 777-300ER aus der Flotte von Air India tauschen.

777-300ER_Air_India Bild (Standa

Zwei Boeing 777-300ER von Air India sollen künftig für die indische Regierung als VIP-Transporter fliegen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Wie die indische Zeitung "Economic Times" berichtete, sei die Entscheidung der Regierung Modi bereits gefallen. Die beiden über 25 Jahre alten Jumbo Jets würden durch die beiden jüngsten Boeing 777-300ER im Bestand von Air India ersetzt. Am 1. Oktober finde der Eigentümerwechsel statt, wenn die im Jahr 2010 gebauten Gebrauchtflugzeuge von der Airline als VIP-Transporter zum Verteidigungsministerium wechselten. Der heutige Stückpreis werde, gebraucht und schon teilweise abgeschrieben, mit noch 100 bis 105 Mio. Dollar veranschlagt. 

Zwar habe Air India bei Boeing noch drei offene Boeing 777-Bestellungen, diese sollten jedoch in Bestellungen für zehn oder elf Boeing 737 für die Niedrigpreistochter Air India Express umgewandelt werden. Eigene VIP-Flugzeuge neu zu beschaffen sei der Regierung zu teuer. Das neue Flugzeug müsse vor allem Nonstop-Langstrecken schaffen. Hier habe die 777-300ER, etwa bei den sehr langen Flügen aus Indien in die USA, Vorteile gegenüber der bisherigen 747-400. Indien hatte auch als möglicher Abnehmer von Boeing 747-8 Intercontinental als VIP-Flugzeug gegolten.

Dagegen werden Pakistan International Airlines (PIA) neuerdings Pläne nachgesagt, bei Boeing schon erteilte 777-Bestellungen nachträglich in 747-8-Aufträge umwandeln zu wollen. Diese Flugzeuge würden aber als reguläre Airliner genutzt werden und nicht als VIP-Transporter.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
146 Boeing-Riesen-Zweistrahler im Bestand Emirates übernimmt ihre letzte Boeing 777-300ER

17.12.2018 - Emirates hat am Sonntag die 146. Boeing 777-300ER übernommen, das letzte Flugzeug der laufenden Bestellung. Die nächsten auszuliefernden Triple Seven für Emirates gehören dann bereits zur neuen … weiter

Riesentwin mit VIP-Ausstattung Boeing 777X als Business Jet

11.12.2018 - Boeing bietet die künftige 777X nun auch als Geschäftsreise-Variante Boeing Business Jet (BBJ) an. Der Großraum-Zweistrahler verfügt nicht nur über viel Kabinenvolumen, sondern auch über eine nahezu … weiter

Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Final Body Join in Everett Boeing montiert erste 777-9

21.11.2018 - In Everett ist der Rumpf der ersten fliegenden Boeing 777-9 montiert worden. Mit 77 Metern Länge ist der Großraumzweistrahler das längste Passagierflugzeug, das Boeing je gebaut hat. Die erste 777-9 … weiter

Größter Zweistrahler der Welt Erste Boeing 777-9 erhält ihre Flügel

25.10.2018 - Der erste fliegende Prototyp der Boeing 777-9 hat in Seattle seinen neuen CFK-Flügel erhalten. Kurz zuvor war bereits eine Testzelle für Bodentests fertig gestellt worden. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner