13.07.2015
FLUG REVUE

VIP-Jumbo-Ersatz durch ZweistrahlerInder wollen gebrauchte Boeing 777 als neue Regierungsflieger

Die indische Regierung will ihre beiden für Regierungstransporte eingesetzten Boeing 747-400 gegen zwei gebrauchte Boeing 777-300ER aus der Flotte von Air India tauschen.

777-300ER_Air_India Bild (Standa

Zwei Boeing 777-300ER von Air India sollen künftig für die indische Regierung als VIP-Transporter fliegen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Wie die indische Zeitung "Economic Times" berichtete, sei die Entscheidung der Regierung Modi bereits gefallen. Die beiden über 25 Jahre alten Jumbo Jets würden durch die beiden jüngsten Boeing 777-300ER im Bestand von Air India ersetzt. Am 1. Oktober finde der Eigentümerwechsel statt, wenn die im Jahr 2010 gebauten Gebrauchtflugzeuge von der Airline als VIP-Transporter zum Verteidigungsministerium wechselten. Der heutige Stückpreis werde, gebraucht und schon teilweise abgeschrieben, mit noch 100 bis 105 Mio. Dollar veranschlagt. 

Zwar habe Air India bei Boeing noch drei offene Boeing 777-Bestellungen, diese sollten jedoch in Bestellungen für zehn oder elf Boeing 737 für die Niedrigpreistochter Air India Express umgewandelt werden. Eigene VIP-Flugzeuge neu zu beschaffen sei der Regierung zu teuer. Das neue Flugzeug müsse vor allem Nonstop-Langstrecken schaffen. Hier habe die 777-300ER, etwa bei den sehr langen Flügen aus Indien in die USA, Vorteile gegenüber der bisherigen 747-400. Indien hatte auch als möglicher Abnehmer von Boeing 747-8 Intercontinental als VIP-Flugzeug gegolten.

Dagegen werden Pakistan International Airlines (PIA) neuerdings Pläne nachgesagt, bei Boeing schon erteilte 777-Bestellungen nachträglich in 747-8-Aufträge umwandeln zu wollen. Diese Flugzeuge würden aber als reguläre Airliner genutzt werden und nicht als VIP-Transporter.



Weitere interessante Inhalte
Menüs für Vegetarier und Veganer Fleischlose Mahlzeiten an Bord im Trend

12.12.2017 - Die internationalen Fluggesellschaften reagieren auf die steigende Nachfrage nach vegetarischen und veganen Gerichten an Bord. Die Ernährungsorganisation ProVeg hat sich die Menüs internationaler … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

04.12.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

27.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen