11.10.2017
FLUG REVUE

Be a pilot Screening Day am 14. OktoberInfotag für Nachwuchspiloten in Frankfurt

Wie werde ich Verkehrspilot? Welche Fähigkeiten brauche ich dazu? Und welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es? Darüber klärt der Be a pilot Screening Day am 14. Oktober in Frankfurt auf.

Airbus A380 Cockpit Schubhebel

Pilot ist für viele immer noch ein Traumberuf. Foto und Copyright: Bildarchiv FRA CI/C  

 

Der Luftverkehr wächst, in gleichem Maß steigt auch der Bedarf an Piloten: Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing prognostiziert in seinem „Pilot and Technician Outlook 2017“, dass bis 2036 weltweit mehr als 600 000 neue Verkehrspiloten gebraucht werden. Keine schlechten Aussichten also für junge Menschen, die von einer Karriere in dem anspruchsvollen Beruf träumen. Doch um eines Tages das Steuer in einem Airliner übernehmen zu können, müssen Interessenten zunächst zwei grundsätzliche Fragen abklären: Bringe ich die nötigen Vo-raussetzungen mit? Und welche Ausbildungsmöglichkeit passt am besten zu mir?

Antworten auf diese Fragen verspricht der Be a pilot Screening Day am 14. Oktober im Konferenzzentrum „The Squaire“ am Flughafen Frankfurt. „Wir wollen Flugschulen und Flugschüler zusammenbringen“, sagt Michael Müller, Geschäftsführer des Auswahl- und Trainingsdienstleisters ATTC, der die Veranstaltung gemeinsam mit Aviation Media & IT sowie FLUG REVUE und aerokurier organisiert. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von der AERO Friedrichhafen.

Zahlreiche Flugschulen aus dem deutschsprachigen Raum informieren ihre künftigen Schüler über die jeweiligen Angebote und erörtern auch individuelle Lösungen zur Finanzierung. Außerdem gibt es Expertenvorträge zu Einstellungsvoraussetzungen für Piloten, sowie zum Abeitsmarkt und zu den Berufsaussichten. Zudem können die angehenden Flugschüler ein computerbasiertes Screening absolvieren, das an die Einstellungstests bei Flugschulen und Airlines angelehnt ist. „Bei dem Test kann man nicht durchfallen“, beruhigt Müller. Es geht darum, das Potenzial eines Bewerbers zu bestimmen. Die am Be a pilot Screening Day teilnehmenden Flugschulen akzeptieren dieses Screening als Eingangsvoraussetzung – so ist gleich die erste Hürde auf dem Weg ins Cockpit gemeistert.

Weitere Informationen

Der be a Pilot Screening Day findet am 14. Oktober im „The Squaire“, Ebene 3 West am Flughafen Frankfurt statt. Die Veranstaltung von ATTC, Aviation Media & IT, FLUG REVUE und aerokurier richtet sich gleichermaßen an Schulabsolventen und Quereinsteiger, die sich für den Beruf des Verkehrspiloten interessieren. Tickets zum Preis von 10 Euro können unter https://en.xing-events.com/EJVVSXT.html bestellt oder am Einlass erworben werden. Weitere Informationen im Internet unter: www.facebook.com/pilotscreening

Aussteller: 
Aero-Beta, aero.de, AERO Friedrichshafen, Aeronautx, Aerotours, Air Alliance, Ardex, ATTC, EAA Aviation Academy, FFH Aviation Training, FFL, FLUG REVUE & aerokurier, FMG Flight Training, IFR-Flugschule, Rotorsky, TFC Käufer, SIM4u, Sky Flight Academy, Skytest

Vorträge:
11 Uhr: Condor - Ab Initio Programm (Condor-Pilot Moritz Schmiede)
13 Uhr: Aero-Beta - Der Weg zum Verkehrsflugzeugführer (Theresa Brandau, Compliance Monitoring Manager der Flugschule Aero-Beta)
14 Uhr: ATTC - Karrierechancen und Einstellungstests (Michael Müller, CEO von ATTC Airline Test Training Center)
15 Uhr: Rotorsky - Ausbildung zum Helikopterpiloten



Weitere interessante Inhalte
Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Fraport-Verkehrszahlen für August 2017 Weiterhin starkes Wachstum in Frankfurt

12.09.2017 - Der Flughafen Frankfurt hat seinen Zuwachs an Passagieren und Fracht auch im August 2017 fortgesetzt. Die internationalen Beteiligungsflughäfen konnten ebenfalls ein positives Wachstum verzeichnen. … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF