18.01.2017
FLUG REVUE

Weitergehende Zusammenarbeit geplantIran Air: Codeshare mit Lufthansa

Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen.

Airbus A300B Iran Air Frankfurt Lufthansa

Iran Air und Lufthansa arbeiten künftig enger zusammen. Hier wird ein Airbus A300B der Iraner in Frankfurt am Main abgefertigt. Foto und Copyright: Iran Air  

 

Das "unilaterale Codeshare-Abkommen" gelte zunächst nur auf den Verbindungen von Teheran nach Frankfurt und von Teheran nach München und zurück, bestätigte Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow auf Anfrage der FLUG REVUE. Damit können Passagiere von Iran Air ab Februar auf Wunsch auch Flüge von Lufthansa auf diesen Routen benutzen. Bei Lufthansa buchende Fluggäste säßen dagegen immer an Bord eines Lufthansa-Flugzeugs, so Jachnow.

Airbus A321-211 Iran Air Auslieferungszentrum Toulouse

Die Verkaufsverhandlungen mit Iran Air hatte Airbus erst zwischen Weihnachten und Neujahr besiegelt. Am Donnerstagmorgen konnte die erste A321 aus Toulouse nach Teheran starten. Foto und Copyright: FR Steinke  

 

Lufthansa bestätigte außerdem Gespräche ihres Top-Managements in Teheran, die weitergehende Kopperationsprojekte zum Ziel hätten. Auch die jetzt begonnene Codeshare-Zusammenarbeit könne einmal in einem umfangreicheren, klassischen Codeshare-Abkommen gipfeln.

Airbus A321 Iran Air Kabine

Die Kabine ist bei Iran Air mit IFE-Bildschirmen an jedem Platz komfortabel ausgestattet. Foto und Copyright: A. Doumenjou/Airbus  

 

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

Nahtlose Bahn-Anschlussfahrt für LH-Passagiere Lufthansa baut Express Rail aus

05.09.2018 - Die Deutsche Lufthansa erweitert ihr Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn. Künftig können Lufthansa-Fluggäste irdisch zu 20 deutschen Express Rail-Zielen weiterreisen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen