10.03.2010
FLUG REVUE

Air Malta expandiert in DeutschlandITB 2010: Air Malta expandiert in Deutschland

Air Malta ist in Deutschland auf Expanisionkurs, sagte Dr. Brock Friesen, der Chief Officer Commercial, der Air Malta, in einem Exklusivgespräch mit der FLUG REVUE.

Airbus Air Malta

Air Malta hat seine Heimatbasis am Flughafen Luqa. Die Airline steuert zahlreiche Ziele in Europa mit ihrer Airbus-Flotte an. Bild und Copyright: Airbus  

 

"Wir wurden weniger schlimm von der Krise getroffen als andere", sagte Dr. Brock Friesen, der Chief Officer Commercial der Air Malta, in einem Exklusivgespräch mit der FLUG REVUE auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin. "Wir haben nur einen Rückgang über das gesamte Jahr gesehen von rund zwei Prozent verkraften müssen." Deutschland und Frankreich sind die Hauptmärkte, in denen der auf der Mittelmeerinsel Malta beheimatete Carrier in diesem Jahr wachsen will. Laut Friesen wird Air Malta die Zahl der Flüge nach Düsseldorf, München und Paris Charles-de-Gaulle aufstocken. Dazu muss die Fluggesellschaft aber keine zusätzlichen Kapazitäten beschaffen, sondern wird die Frequenzen auf weniger ertragreichen Routen zurückstufen. Neue Flugzeuge benötige man frühestens in einem oder zwei Jahren, so Brock Friesen. Die Flotte der Gesellschaft besteht ausschließlich aus Airbus A319 und A320. Das Durchschnittsalter der Flugzeuge beträgt lediglich 3,5 Jahre.

Air Malta fliegt momentan zu 40 Destinationen in Europa und Nordafrika. In Deutschland bedient die Airline sieben Städte: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart. Von Frankfurt und München fliegt Air Malta auch Catania auf Sizilien an. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA