25.03.2013
aero.de

Japan Airlines prüft Airbus A350-1000 für Langstrecken

Airbus verhandelt nach Informationen der japanischen Wirtschaftszeitung "Nikkei" mit Japan Airlines über eine Lieferung von bis zu 20 Flugzeugen seines neuen Langstreckentyps A350 XWB.

Der Auftrag im Wert von rund vier Milliarden US Dollar könnte im Sommer erteilt werden, schreibt die Zeitung. Japan Airlines prüfe die A350-1000 zum Einsatz auf ihren Langstrecken in die Vereinigten Staaten und als Ersatz für für ältere Boeing 777.

Eine Platzierung der A350 bei Japan Airlines wäre für Airbus eine kleine Sensation - der japanische Flugzeugmarkt ist seit Jahrzehnten eine Bastion von Boeing. Japan Airlines betreibt bislang eine reine Boeing-Flotte. Bei All Nippon Airways (ANA), der größten japanischen Fluggesellschaft, bekam Airbus bislang lediglich mit der A320 einen Fuß in die Tür.

Allerdings hat sich der japanische Markt in den letzten Jahren für Airbus ein wenig geöffnet. Die neuen Günstigmarken von ANA und Japan Airlines - Peach und Jetstar Japan - setzen auf A320-Flotten, ebenso wie der LCC StarFlyer.

Auch einen japanischen A380-Kunden kann Airbus seit Frühjahr 2011 vorweisen - Skymark Airlines will sechs Maschinen des größten Passagierflugzeugs der Welt in ihre Flotte nehmen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter

Luftverkehrsregion Nummer Eins Fluggesellschaften Asiens

07.03.2015 - In der Spitzengruppe des weltweiten Luftverkehrs rückt der Wachstumsmarkt Asien langfristig voran. Doch auch in Fernost herrscht kein völlig ungebremstes Wachstum. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA